„Theatergruppe 95“: Der Köbes hat das Hotel gut im Griff

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
11171201.jpg
Gellendes Gelächter im Publikum: Die „Theatergruppe 95“ hat zum 20. Mal ein Stück auf die Bühne gebracht. Außerdem hat die Niederzierer Gruppe Spenden für Flüchtlinge gesammelt. Foto: Hendrik Buch

Niederzier. Die „Theatergeruppe 95“ hat mit ihrem neuen Stück „Der Köbes hätt alles im Griff“ den Lachnerv der Zuschauer getroffen. Unter der Regie von Helga Kunze und Liesel Wirtz präsentierte das Laienensemble ihr 20. Stück im zwanzigstens Jahr.

Zum Stück: Selbst die junge Hotelchefin Anna (Fabienne Weisweiler) lässt keinen Zweifel daran: Es ist der Köbes (Wiljo Eilers), der das kriselnde Hotel noch am Laufen hält. „Kurz und gut für alle Fälle, ist der Köbes stets zur Stelle“, bringt er es selbst gerne auf den Punkt. Gerade erst zum „Hotel Fitness“ umbenannt fehlen der Herberge die Gäste. Ein Umstand, den der junge Sportlehrer Max Schmeling (Oliver Schulze) ändern soll.

Zunächst aber hilft das Glück: Hubert (Michael Holstein), der Diener vom überbelegten Nachbarhotel, schickt Anna und Köbes fünf Gäste vorbei. Mit den lebhaften Freundinnen Erna (Elisabeth Rats) und Esmeralda (Gundi Weiser) sowie Schrotthändler Karl Schock (Dirk Erken) mit Frau Joseffa (Bärbel Hegi) und seiner jungen Freundin Marie (Anna-Lina Tamassia) hält eine skurrile Gesellschaft Einzug ins Hotel.

Die schauspielerischen Leistungen, allen voran die hervorragend dargebrachten Einlagen von Elisabeth Rats und Gundi Weiser, sorgten immer wieder für Gelächter im Publikum. Die nötige Portion Lokalkolorit tat ihr Übriges. Sätze wie „Wo bleibt denn deine Benimm“ trafen den Geschmack des Publikums. Dass man auch nach langen Jahren noch für Neues offen ist, bewies eine bemerkenswerte Aktion: Per Spendenaufruf rief man das Publikum zur Hilfe für Flüchtlinge in Niederzier auf – und jeden gespendeten Euro verdoppelte der Verein. Auch dafür gab es Applaus vom Publikum.

Sieben Aufführungen spielen die Niederzierer Laiendarsteller, für das kommende Wochenende sind noch wenige Karten im Verkauf (siehe Infokasten). Das Ende des unterhaltsamen Schwanks sei daher an dieser Stelle noch nicht verraten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert