Theater: „Captain Sorglos“ und der faire Umgang im Internet

Letzte Aktualisierung:
13405093.jpg
300 Dürener Schüler besuchten das Theaterstück, das sich mit den Gefahren im Internet beschäftigt.

Düren. Fast 300 Kinder aus drei Dürener Schulen besuchten das Theaterstück „Click it! 2“ und bekamen auf unterhaltsame Weise viel Wissen über Mobbing im Internet, sogenanntes Cybermobbing, vermittelt.

Der Verein „basta!“ hatte zu der Theateraufführung in die Aula des Stiftischen Gymnasiums eingeladen. Aufmerksam und sehr interessiert verfolgten die Schüler der sechsten und siebten Klassen die Handlung und erfuhren, wohin der sorglose Umgang mit persönlichen Daten und Fotos führen kann.

Im anschließenden Gespräch gaben die professionellen Schauspieler wertvolle Tipps für das Verhalten im Netz. In das Drehbuch des Theaterstücks flossen die Erlebnisse vieler Mädchen und Jungen ein. Es wurde von der Kölner Beratungsstelle „Zartbitter“ erarbeitet und geht auf die Nutzungsgewohnheiten der Schüler ein. Die Kunstfigur „Captain Sorglos“ kann die Aufregung um die Gefahren im Internet nicht verstehen.

Im Sinne von „Ist doch alles so schön bunt hier – ich kann mich gar nicht entscheiden“ surft er wie die Schüler Silvio und seine Klassenkameradin Billa durchs Netz, tauscht fröhlich Bilder, Spiele und Musik aus und schließt neue Freundschaften. Er hat zwar schon gehört, dass im Netz Kinder peinliche oder eklige Dinge erlebt haben, aber das passiert doch nur den Anderen. Doch dann wird Silvio leichtsinnig, gibt sein Passwort preis, versendet versehentlich einen „Scherzfilm“ und gerät in große Schwierigkeiten. Als er gemobbt wird, kann er glücklicherweise auf die Unterstützung von Freunden zählen.

Das Publikum erlebte, dass Cybermobbing und die Konfrontation mit pornografischem Bildmaterial oder Horrorvideos nicht „witzig“ sind. Das Theaterstück förderte die Empathie und Solidarität mit den Opfern. Es kann dazu beitragen, Regeln für einen fairen Umgang im Netz zu finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert