„The Soul of Dance Company“: Sieben Stunden Training für die EM

Letzte Aktualisierung:

Düren. Es fängt immer an mit einem Traum. Einmal im Leben möchte man bei einer internationalen Meisterschaft ganz oben auf dem Treppchen stehen. Ganz oben und dann möchte man sie singen – die deutsche Nationalhymne!

Eine Geschichte – ein Beispiel: Ulla war erst zehn Jahre alt, als sie sich um ersten Mal für eine Weltmeisterschaft qualifiziert hat. Das Motto damals „dabei sein ist alles“. Mit Platz 54 war die Tänzerin der „The Soul of Dance Company“ mehr als zufrieden. Doch dann wollte Ulla mehr: Was nun folgte: fünfmal Training pro Woche. Der Erfolg kam: Deutsche Titel sammelte Ulla, erst als Kind, dann als Juniorin, schließlich als Erwachsene. 2010 tanzte sich Ulla das erste Mal in ein EM-Finale. 2011 gewann sie die Europameisterschaft in Gibraltar.

In diesem Jahr, vom 1. bis zum 6. Oktober, geht es wieder zur EM nach Gibraltar. Die Dürener Tänzerinnen haben sich qualifiziert. „Wir versuchen dort mit unseren besten Tänzerinnen und Tänzern für die Kreisstadt und Deutschland in die Finalränge zu tanzen“, gibt Petra Budinger als Ziel aus.

In diesem Jahr im Juni tanzte die Company schon sehr erfolgreich den Disco Dance Deutschland Cup. Kora Faust (11 Jahre) tanzte sich dort zum Beispiel auf Platz eins bei den Solo Kids Superstars und Marcel Misini (25) auf Platz zwei bei den Solo Boys Superstars. Auf den Dutch Open Performing ARTS in Heemstede kam die Company ebenfalls mit einigen ersten Plätzen nach Hause.

Es gibt aber ein Problem: Patrick Schaefer, Co-Trainer der Gruppe erzählt: „Fleiß alleine reicht leider nicht. Die Teilnahme an den Wettbewerben national wie international bedeutet auch für die Familien und Trainer eine große finanzielle Belastung: das Geld für die Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Startgelder, Lizenzgebühren, Kostüme, Musikschnitt und vieles mehr muss aufgebracht werden.“ Also muss Geld her.

Darum zeigt die Soul of Dance Company am 23. August ihr Können während einer Gala-Veranstaltung im Haus der Stadt Düren, die um 16 Uhr beginnt. Auch deshalb ging es in der ersten Augustwoche geht es für die Company ins Trainingscamp an den Rursee. Dort bereitete man sich sieben Stunden täglich auf die kommende Saison und auf die Companyshow vor. Karten für die Gala gibt es im Bürgerbüro und an der Theaterkasse. Sie kosten am Nachmittag 22, 18 oder 14 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert