Teutonia Echtz bekommt den Preis als fairste Mannschaft

Von: luk
Letzte Aktualisierung:
Auch in diesem Jahr unterstüt
Auch in diesem Jahr unterstützte die Sparkasse Düren im Rahmen des Kreis-Champions-Cup wieder erfolgreiche Dürener Vereine. Auch der Fußballkreis Düren nahm Ehrungen vor. Foto: Weinberger

Düren. „Geld für den Sport ist immer hochprozentig angelegt”, sagte Prof. Dr. Herbert Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Düren. Seit der Gründung des Förderprogramms Kreis-Champion-Cup (KCC) zu Gunsten des Fußballsports in Düren unterstützt die Sparkasse dieses.

So wurde auch in diesem Jahr die Dividende im Rahmen des KCC an die Vereine in der Region gespendet. „Diese Förderung ist sinnvoll und stößt auf große Resonanz”, erklärte Schmidt weiter. Da stimmte auch Landrat Wolfgang Spelthahn mit ein: „Es ist wichtig, die Vereine ins Blickfeld zu rücken, die die Grundlage für erfolgreichen Sport schaffen.” Darum müsse den Vereinen, vor allem den zahlreichen Ehrenamtlern, für ihr Engagement rund um den Sport gedankt werden.

Und so konnten sich etliche Dürener Mannschaften über finanzielle Unterstützung für ihre Erfolge in der abgelaufenen Saison 2010/2011 durch die Sparkasse Düren freuen: Die Vertreter der Vereine aus der Bezirks-, Landes- und Mittelrheinliga nahmen ihre Schecks dankend aus den Händen von Schmidt, Landrat und Schirmherr des KCC Spelthahn und dem Fußballkreis-Vorsitzendem Manfred Schultze entgegen. Folgende Vereine auf Verbandsebene wurden belobigt: SV Jülich 12, FC Düren 77, FC Rurdorf, FC Inden/Altdorf, Sportfreunde Düren, Frankonia Broich, Gürzenicher FC 09, Germania Burgwart, Jugendsport Wenau, FC Düren-Niederau, Germania Lich-Steinstraß, Viktoria Arnoldsweiler und Borussia Freialdenhoven.

Auf Kreisebene wurden neben Schwarz-Weiß Düren als Meister der Kreisliga A wurden auch die drei Meister der B-Ligen, der SC Stetternich, der Türkische SV Düren und die SG Nordeifel 99, finanziell unterstützt. Viktoria Koslar II, SW Huchem-Stammeln, TuS Langerwehe II, TuS Schmidt II und der FC Golzheim erhielten als C-Ligenmeister ebenso wie der Kreisliga A-Meister bei den Damen, Alemannia Straß, eine Spende im Rahmen des KCC. Zusätzlich wurden die Meistermannschaften vom Fußballkreis Düren für ihre Erfolge geehrt: Von Manfred Schultze gab es eine Urkunde und einen Ball.

Neben sportlichen Erfolgen wurde auch die Fairness der Vereine vom Fußballkreis ausgezeichnet. Der TuS Schmidt erhielt als Drittplatzierter 100 Euro, JSV Floßdorf als Zweiter 150 Euro und der Erstplatzierte, Teutonia Echtz, wurde mit 200 Euro bedacht. Eine ganz besondere Ehrung nahm Karl-Heinz Witt, Vizepräsident des Fußballverbandes Mittelrhein, vor. Borussia Freialdenhoven, in der abgelaufenen Saison Vizemeister in der Mittelrheinliga, wurde für den zehnten Platz von 110 Mannschaften im Fairnesswettbewerb auf Verbandsebene mit 250 Euro bedacht. „Da sieht man wieder, dass Erfolg und Fairness sich keinesfalls ausschließen, sondern Hand in Hand miteinander gehen können”, sagte Witt.

Ein erstes Signal

Das Finalturnier zwischen den vier bestplatziertesten Mannschaften in der Saison 2010/2011 um den Titel des Kreis-Champions, den Viktoria Arnoldsweiler errang, hatte schon am Wochenende stattgefunden. Auch im nächsten Jahr soll dieses Finalturnier wieder stattfinden. „Wir werden die Vereine mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder unterstützen”, gab Prof Dr. Herbert Schmidt von der Sparkasse ein erstes Signal.

Besonders gut bei der diesjährigen Auflage ist angekommen, dass die gesamten Platzeinnahmen dem Förderverein der Christophorus-Schule in Düren zur Verfügung gestellt wurden. So versprach der Vorstandsvorsitzende Schmidt, dass - wenn im nächsten Jahr die Platzeinnahmen wieder einem guten Zweck zu Gute kommen - „die Sparkasse pro gespendetem Euro 50 Cent zusätzlich beisteuert.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert