Teure Ablenkung: 23-Jähriger gerät in Gegenverkehr

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
unfall_bu
Totalschaden: Bei einem Unfall auf der Dürener Straße sind am Dienstagnachmittag zwei Personen verletzt worden. Insgesamt betrug der Sachschaden 50.000 Euro. Foto: Polizei

Kreuzau. Ein „abgelenkter” 23-jähriger Autofahrer ist am Dienstagnachmittag auf der Dürener Straße in den Gegenverkehr geraten. Die Folge: Zwei Verletzte und ein erheblicher Sachschaden.

Um 15.45 Uhr fuhr ein 23 Jahre alter Autofahrer aus Nideggen auf der Dürener Straße in Richtung Nideggen. Im Auto saßen zwei weitere junge Männer.

Laut eigener Aussage habe sich der Nideggener angeregt mit seinen Beifahrern unterhalten, woraufhin er abgelenkt gewesen und in den Gegenverkehr geraten sei. Das hatte Folgen.

Der Wagen des Unfallverursachers prallte ohne Vorwarnung frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 46-Jährigen aus Kreuzau zusammen. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen und wollten selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Die Fahrzeuge waren nach der Kollision erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 50.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Verkehr auf der Dürener Straße umgeleitet werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert