Tennis-Stadtmeisterschaft: Saengersdorf behält im Viertelfinale die Ruhe

Von: Sebastian Adriany
Letzte Aktualisierung:
14963935.jpg
Höchste Konzentration: Titelverteidiger Gerrit Saengersdorf bezwang im Viertelfinale Marius Brinkord in zwei Sätzen. Foto: Sebastian Adriany

Düren. Gerrit Saengersdorf von der Tennisgesellschaft Rot-Weiß Düren befindet sich auf einem guten Weg, den dritten Titel in Folge bei den Tennis-Stadtmeisterschaften in der Herren-A-Konkurrenz zu gewinnen.

Im Viertelfinale schlug er in einer Neuauflage des letztjährigen Endspiels Marius Brinkord (Dürener Turnverein) mit 6:0, 6:3. Selbst von einem 0:2-Rückstand ließ sich Saengersdorf in Satz zwei nicht aus der Ruhe bringen. Er agierte zu druckvoll und zu schnell für den Gegner und war der verdiente Sieger.

Im Halbfinale gibt es für Saengersdorf keine Neuauflage des Finalspiels von 2015, denn Oliver Bünten (DTV) verlor sein Viertelfinale gegen Maximilian Dahmen (RW Düren). In Satz eins hatte Dahmen auf jeden Schlag seines Kontrahenten die bessere Antwort. Oliver Bünten konnte kein Aufschlagspiel halten und verlor mit 1:6. Im zweiten Satz drehte sich das Spiel, als Dahmen bei einer 2:1-Führung sein Aufschlagspiel abgab. Auf seiner Seite häuften sich nun die Fehler.

Fünf Breakchancen

Bünten musste zwar beim Stand von 5:3 fünf Breakchancen abwehren, brachte seinen Aufschlag mit dem zweiten Satzball zum 6:3 durch.

Der Champions-Tiebreak war ein Nervenspiel mit vielen Fehlern. Bis zum 6:5 für Dahmen war Abschnitt drei ausgeglichen. Danach setzte er sich vorentscheidend ab und nutzte Matchball eins zum 10:6.

Favoritensiege

In den weiteren beiden Viertelfinals gab es Favoritensiege. Thomas Gronimus (TC Alsdorf Blau-Weiß) besiegte Michael Potthoff (RW Düren) mit 6:4 und 6:2. Er trifft im Semifinale auf Frank Büllersbach (DTV), der Rafael Janyga (RW Düren) mühevoll mit 6:0, 1:6 und 10:4 besiegte.

Das Halbfinale zwischen Saengersdorf und Dahmen wurde bereits am Mittwochabend ausgetragen, dauerte bei Redaktionsschluss aber noch an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert