Tennis-Oberliga: Nur Rot-Weiß Düren startet mit Sieg

Von: say
Letzte Aktualisierung:

Düren. Nur eine der drei Dürener Herrenmannschaften in der Tennis-Oberliga erlebte einen perfekten Start ins neue Tennisjahr. Ohne Jan Kallscheuer gelang der Herren-40-Mannschaft des Dürener Turnvereins (DTV) in Leverkusen nur ein 3:3.

Oliver Bünten und Patrick Fuchs sowie das Doppel Bünten/Roeder gewannen die Spiele. Volker Roeder und Markus Stegh mussten sich in ihren Einzeln nach hartem Kampf im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Trotz des ersten Punktverlustes haben die Dürener noch Chancen auf die Meisterschaft. Im abschließenden Spiel Mitte Februar muss dafür auswärts das verlustpunktfreie Team aus Bonn-Beuel besiegt werden.

Eine Punkteteilung hätten die DTV-Herren-60 auch erreichen können. Beim Bonner THV unterlag man aber mit 1:5. Hans-Günter Zens holte den Ehrenpunkt. Während Heinz-Dieter Eggers gegen Gerhard Groell chancenlos war, boten sich Philipp Sattler und Bernhard Renn durchaus Siegchancen. Sattler blieb trotz Satzrückstands im Spiel. Nach gewonnenem zweitem Satz verpasste er mit 8:10 im Champions-Tiebreak den Sieg. Renn verlor nach dem 6:2 den Faden und musste sich mit 4:6 und 4:10 geschlagen geben. Zens und Bruno Sieben vergaben im Doppel mehrere Satzbälle. Nach der Niederlage müssen die DTV-Recken als Drittes von sechs Teams noch um den Klassenerhalt zittern. Im März geht es im direkten Duell gegen Brühl um den Verbleib in der höchsten Spielklasse.

Mit diesen Sorgen muss sich die Herren-55-Mannschaft von Rot-Weiß Düren nicht herumschlagen. Dank eines 4:0-Erfolges zu Hause gegen Rodenkirchen stehen die Dürener mit 4:2 Punkten auf dem dritten Rang. Das Quartett Herbert Hallmanns, Heinrich Göbbels, Paul Hecker und Lothar Graf verlor am vergangenen Sonntag nicht einmal einen Satz. Hallmanns und Göbbels ließen ihre Gegner jeweils nur ein Aufschlag-spiel gewinnen. Bei noch zwei ausstehenden Spielen ist das Ziel der Mannschaft, hinter dem fast sicheren Meister aus Hangelar Platz zwei zu belegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert