Hürtgenwald - Tempolimit an der Unfallstelle bei Raffelsbrand

Tempolimit an der Unfallstelle bei Raffelsbrand

Von: red
Letzte Aktualisierung:
unfall raffelsbrand
Erste Maßnahmen: Auf solche Unfallbilder reagiert die Unfallkommission des Kreises Düren jetzt mit einem Tempolimit. Foto: Polizei

Hürtgenwald . Bei Raffelsbrand, wo die Landesstraße 24 auf die Bundesstraße 399 stößt, hat es in diesem Jahr schon siebenmal gekracht. Sieben Schwer- und acht Leichtverletzte waren bei den Verkehrsunfällen zu beklagen. Fünfmal lag den Zusammenstößen das gleiche Muster zugrunde.

Die L24 von Zweifall heraufkommend, übersahen Kraftfahrer von links kommende vorfahrtsberechtige Autos aus Richtung Vossenack, die auf der abknickenden B399 bleibend nach Lammersdorf fahren wollten. Die Stoppschilder hatten die Unfälle nicht verhindern können.

Nun hat die Unfallkommission des Kreises Düren die Einmündung begutachtet. Die Fachkräfte des Straßenverkehrsamtes, der Polizei, der Gemeinde Hürtgenwald sowie des Landesbetriebs Straßenbau NRW haben beschlossen, die Stoppzeichen deutlich zu betonen. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, werden diese Zeichen und Ankündigungsschilder in einer hochreflektierenden, übergroßen Ausführung montiert.

Zudem wird vor der Einmündung der Schriftzug „STOP“ auf die Fahrbahn der L24 markiert. Rot-weiß schraffierte Warnbaken machen zusätzlich auf die Gefahrenstelle aufmerksam. Außerdem wird ein Tempolimit eingeführt. Wer die L24 hinauffährt, sieht künftig rund 50 Meter vor der Abzweigung, die nach rechts in Richtung Lammersdorf führt, beidseitig Tempo 50-Schilder. Eine geschlossene Mittelmarkierung auf der L24 sowie Leitpfosten in kürzeren Abständen runden das Maßnahmenpaket ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (14)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert