Taschendiebe treiben ihr Unwesen in der Stadt

Letzte Aktualisierung:

Düren. Zu einer auffälligen Häufung von Diebstahlsanzeigen ist es am Dienstag in Düren gekommen. Insgesamt sechs Geschädigte meldeten sich bei der Polizei, weil ihnen das Portmonee gestohlen worden war.

Begonnen hatte die Diebstahlserie kurz nach 11 Uhr am Marktplatz, wo zunächst zwei 45 und 83 Jahre alte Frauen bemerkten, dass ihre Geldbörsen sich nicht mehr in ihren Handtaschen befanden. Wenig später erschienen drei weitere geschädigte Frauen auf der Polizeiwache Düren zur Anzeigenerstattung, die ebenfalls in der Innenstadt und in einem Verbrauchermarkt auf der Valencienner Straße bestohlen worden waren.

Gegen 11.30 Uhr wurde darüber hinaus eine 72-jährige Rentnerin aus Düren das Opfer eines Trickdiebes auf der Victor-Gollancz-Straße. Der Mann hatte sie angesprochen und um das Wechseln einer Zwei-Euro-Münze angesprochen. Als sie daraufhin bereitwillig ihre Geldbörse in die Hand nahm, wühlte der Unbekannte ebenfalls darin herum. Beim nächsten Einkauf stellte die Seniorin dann fest, dass ihr mehrere Geldscheine abhanden gekommen waren.

Bei dem Täter soll es sich um einen südländischen, mit Akzent sprechenden Typ mit normaler Statur gehandelt haben. Er hatte kurze, schwarze Haare und hinterließ einen gepflegten Eindruck. Seine Bekleidung bestand auch aus einem schwarzen Mantel.

Wer Angaben zu den Tätern machen kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421 949-2425 zu wenden.

Die Polizei nimmt die geschilderten Straftaten wieder zum Anlass, um vor den Tricks von Taschendieben zu warnen, die gerne Menschenmengen oder Gedränge für ihr Handeln ausnutzen, meistens im Team auftreten und dabei arbeitsteilig vorgehen.

- Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie gerade benötigen.

- Seien Sie im Gedränge besonders aufmerksam und achten Sie ganz bewusst auf mögliche Taschendiebe.

- Tragen Sie Hand- oder Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie diese unter dem Arm ein.

- Gewähren Sie Fremden keinen Blick in ihre Geldbörse oder Brieftasche.

- Legen Sie beim Einkaufen die Geldbörse nicht oben in den Einkaufswagen oder -korb.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert