Taschendiebe auf der Annakirmes

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Taschendiebe fühlen sich wohl im Getümmel - so auch auf der Annakirmes. Noch am späten Donnerstagabend zeigten zwei Kirmesbesucher den Verlust ihrer Wertsachen bei der Polizei an.

Eine 24 Jahre alte Kerpenerin gab an, man habe ihr im Menschengewühl die nur lose in der Hand gehaltene Tasche mit dem darin enthaltenen Portemonnaie entrissen. Zwei jüngere Männer mit Basecaps seien damit weggerannt und in der Menge verschwunden.

Fast zur selben Zeit tastete auch ein 55-Jähriger aus Inden vergeblich nach seiner Brieftasche. Kurz zuvor hatte er sich noch eine Wurst gegönnt und die Geldbörse in die Gesäßtasche gesteckt.

Die Polizei rät, Geldbörsen möglichst körpernah in einer verschließbaren Innentasche zu tragen. Hand- und Umhängetaschen sollten auf der Körpervorderseite getragen oder unter den Arm geklemmt werden. Die Wertsachen sollten auch nicht während der Nutzung eines Fahrgeschäftes in die Obhut Unbekannter gegeben werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert