„Tango und mehr”: Schmachtend, sanft und heißblütig

Von: han
Letzte Aktualisierung:

Niederau. Sie sind schon fast Dauergäste im Rahmen des Konzertforums der Cappella Villa Duria. Pablo Campora, Gitarre, und Gonzalo Gravina, Klavier, bieten in der Hauptburg von Schloss Burgau am Sonntag, 16. Oktober, 18 Uhr, wieder „Tango und mehr”.

Authentische Interpretationen der Musik vom Rio de La Plata werden zu hören sein. Schon bei den vorherigen Konzerten erwies sich Pablo Campora als ein Meister der südamerikanischen Gitarre, der in Gonzalo Gravina einen kongenialen Partner gefunden hat. Die beiden aus Uruguay stammenden Musiker zelebrieren den Tango, bringen ihn als Konzertmusik dar mit eigenen und persönlichen Arrangements.

Pablo Campora spielt den Tango mit seinen vielfältigen Möglichkeiten, Verzierungen und Verzögerungen, zaubert mit seiner Akustikgitarre das Lebensgefühl, welches man mit dem Tango verbindet. Zärtlich und zugänglich, melodisch und verspielt, feurig und schmachtend, leidenschaftlich und sanft, heißblütig und hingebungsvoll.

Karten für das Konzert sind an der Theaterkasse im Haus der Stadt und im Bürgerbüro erhältlich. Der Eintritt kostet 15 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert