Düren - Symphonie-Orchester Westfalen spielt legendäre Songs von „Abba“

Symphonie-Orchester Westfalen spielt legendäre Songs von „Abba“

Letzte Aktualisierung:
13242411.jpg
Glamoröser Auftritt für das Orchester.

Düren. Das zweite „Hand-MadeMusic Showcase“ in der „Endart“ findet am 21. Oktober, 19 Uhr, in Düren statt. Bei der ersten Veranstaltung im Februar diesen Jahres spielten das Duo „Avilés“ und Gastgeber „Honey & Wood“.

Das Publikum lernt das Duo „Barrique“ kennen, ein Ensemble, das sich nicht nur seiner zwei Kerninstrumente Gitarre und Saxofon bedient, sondern auch Mundharmonika, Cajon und Melodica werden fantasievoll eingesetzt, so dass ein interessanter Sound entsteht, der über herkömmlichen „Gipsy Jazz“ weit hinausgeht. „Wir freuen uns, dass wir dieses Mal gleich zwei interessante Ensembles aus Düren verpflichten konnten“, sagt Ina Hagenau, Sängerin und Mitinitiatorin des Projekts.

Kontraste setzen will das Ensemble der Dürener Geigerin Elsinora Arnold. „Elsinoras Violins & Diamonds“ bewegt sich in unterschiedlichen Besetzungen in diversen klassischen und populären Stilen. Von Vivaldi bis Sinatra reicht das Repertoire und auch die E-Geige wird dem Zuhörer näher gebracht.

Natürlich dürfen auch die Erfinder der Veranstaltung, das Duo „Honey & Wood“ (Ina Hagenau und David Mirche), nicht fehlen: Die beiden Musiker spielten schon den Sommer über auf der Terrasse der „Endart“.

Zielpublikum des Showcase sind vor allem Musikliebhaber, die in nächster Zeit eine Veranstaltung planen und dafür noch Live-Musik suchen. „Wir hören immer wieder von unseren Gastgebern, dass nichts einen Event so aufwertet wie eine echte Band. Viele Menschen denken immer noch, das geht bei einer kleinen Feier gar nicht, ist zu teuer oder zu laut – und mit einer achtköpfigen Bläser-Combo hat man bei einer Wohnzimmerparty natürlich auch ein Platz-, Budget- und Nachbar-Problem. Aber genau deswegen stellen wir hier absichtlich nur sehr übersichtliche Formationen mit bis zu drei Musikern vor, die auch ohne großes technisches Equipment auskommen“, erklärt Ina Hagenau.

Weitere Informationen zu Auftrittsbedingungen gibt es am 21. Oktober direkt von den Profis selbst. Jedes Ensemble hat auch einen Infostand, an dem es zwischen den Auftritten gerne Fragen beantwortet. Der Eintritt für den Abend kostet fünf Euro an der Abendkasse. Platzreservierungen nehmen „Honey & Wood“ unter der E-Mailadresse info@honeyandwood.de entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert