Sturzbetrunken in den Straßengraben

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 2 zwischen Düren und Arnoldsweiler in der Nacht zum Freitag dürfte die erhebliche Alkoholisierung des 26 Jahre alten Pkw-Fahrers aus Niederzier maßgeblich zum Unfallgeschehen beigetragen haben.

Ein 20 Jahre alter Zeuge bemerkte gegen 2.30 Uhr sowohl mehrere umgefahrene Verkehrszeichen und Leitpfosten als auch einen im Graben liegenden verunfallten Pkw. Nachdem er sich um den jungen Unfallfahrer gekümmert hatte, informierte er die Polizei auch mit dem Hinweis, dass er einen starken Alkoholgeruch wahrgenommen habe.

Am Unfallort konnte ermittelt werden, dass der Niederzierer die Kreisstraße in Richtung Arnoldsweiler befuhr und in einem Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Dadurch geriet der 26-Jährige auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, kollidierte mit den Verkehrseinrichtungen und landete schließlich im Straßengraben. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 2,52 Promille.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Da der Betroffene im Rahmen der Maßnahmen zunehmend aggressiv wurde, musste er anschließend die weitere Nacht bis zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbringen. Durch den Unfall entstand ein durch die Polizei geschätzte Gesamtsachschaden von 11.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert