Streit an Tankstelle endet mit schweren Kopfverletzungen

Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit schwer wiegenden Folgen endete am Samstagabend eine körperliche Auseinandersetzung für einen Dürener, der zuvor den ersten Schlag getan hatte.

Kurz vor 22.00 Uhr wurden Polizeibeamte zum Gelände eines Tankbetriebs am Friedrich-Ebert-Platz entsandt.

Dort trafen sie einen 41 Jahre alten Dürener an, der verletzt auf dem Boden saß und vom Rettungsdienst bereits versorgt wurde. Der Mann hatte eine Schädelfraktur erlitten und musste wegen der erheblichen Kopfverletzungen später in eine Klinik gebracht, operiert und intensivmedizinisch betreut werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass er vor den Augen seines zehnjährigen Sohnes mit einem 25-jährigen Autofahrer aus Siegburg auf dem Tankstellengelände in Streit geraten war.

Dabei hatte der Dürener den Autofahrer offenbar angegriffen und später von diesem einen Faustschlag erhalten. Die genauen Umstände des Streites und der exakte Hergang, wie es zu der erheblichen Verletzung kam, müssen erst noch ermittelt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert