Stark alkoholisiert: Autofahrer streitet Unfall ab

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Ein 67 Jahre alter Autofahrer aus Schmidt ist am Mittwochnachmittag mit einem parkenden Auto kollidiert und hat sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt. Der Mann bestritt später an dem Unfall beteiligt gewesen zu sein.

Der 67-Jährige war gegen 17.20 Uhr rückwärts aus seiner Hauseinfahrt in der Nideggener Straße heraus gefahren und dabei mit dem linken Fahrzeugheck gegen einen parkenden Dienstwagen einer Angestellten eines Pflegedienstes gestoßen. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte er sich vom Unfallort.

Eine Zeugin informierte die Fahrerin des beschädigten Autos. Diese sprach den Beschuldigten nach seiner Rückkehr an - er stritt jedoch eine Beteiligung ab.

Die Polizeibeamten konnten bei der Unfallaufnahme deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 67-Jährigen feststellen. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,18 Promille. Da er jedoch angab, erst nach seiner Rückkehr Bier getrunken zu haben, wurden ihm auf der Polizeiwache zwei Blutproben entnommen.

Weil er Widerspruch gegen die Sicherstellung seiner Fahrerlaubnis einlegte, wurde sein Führerschein beschlagnahmt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert