Kreissportbund und Stadt Düren starten das Projekt „Bewegte Schule“

Stärken und Schwächen auf der Spur: Projekt „Bewegte Schule“ in Düren

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:
15820946.jpg
Wie gut können die Kinder auf einem schmalen Balken balancieren? Auch dieses Ergebnis fließt ein in die Bewertung der motorischen Fähigkeiten mit Hinweisen für geeignete Sportarten. Foto: Abels

Düren. „Die motorischen Fähigkeiten der Schüler haben in den vergangenen Jahren spürbar nachgelassen“, weiß Jürgen Momma, Leiter der Realschule Wernersstraße, aus dem täglichen Unterricht. Auch die Zahl übergewichtiger und zuckerkranker Kinder steigt.

Ein Grund ist sicherlich, dass sich Kinder immer weniger bewegen, immer öfter spielend am Tablet, Notebook oder PC „klebenbleiben“ – mit zum Teil gravierenden Folgen. Neben körperlichen Defiziten wirkt sich mangelnde Bewegung auch auf die psychische und soziale Entwicklung der Kinder und Jugendlichen aus, betont Veronika Schoenen vom Kreissportbund Düren (KSB).

Um gegenzusteuern hat der KSB neben dem Projekt „Bewegungskindergarten“ bereits 2013 in Jülich das Programm „Bewegte Schule“ ins Leben gerufen, das jetzt auch in der Stadt Düren startet. Zu Beginn sind die Grundschulen Birkesdorf und Martin-Luther sowie die Realschulen Bretzelnweg und Wernersstraße mit im Boot, langfristig soll das Projekt mit einem Bewegungszentrum (siehe Info) aber auf alle Schulen ausgeweitet werden.

Herzstück des neuen Programms ist ein vom KSB speziell entwickelter Test, der Aufschluss über die motorischen Stärken und Schwächen eines jeden Schülers gibt. Getestet wird in den Grundschulen in den Klassen zwei und vier, in den weiterführenden Schulen in den Jahrgangsstufen fünf, sieben und neun. Der jeweils an das Alter der Kinder und Jugendlichen angepasste Test soll Entwicklungen im Laufe der Jahre aufzeigen und Aufschluss über die motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination bringen. Er überprüft aber auch zusätzliche Eigenschaften wie „Mutig sein“ und Risikobereitschaft.

Individuelle Auswertung

Am Ende steht immer eine individuelle Auswertung mit einem Empfehlungsschreiben des KSB, in dem die Eltern über die Stärken, Schwächen und vielleicht bislang verborgenen Talente ihrer Kinder informiert und Vorschläge für die dazu passende Sportart gemacht werden. Ein Konzept, das in Jülich bislang sehr erfolgreich war, wie KSB-Geschäftsführer Wolfgang Schmitz erklärt: „Wir haben dort 2100 Kinder gestestet, von denen heute 97 Prozent einem Sportverein angehören.

Vor dem Projekt waren es nur 50 Prozent.“ Bei Bedarf stellt der KSB aber auch den Kontakt zu Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten her, damit sich Eltern so früh wie möglich mit den Defiziten ihrer Kinder auseinandersetzen und daran arbeiten können. „Unsere Sportlehrer erkennen im Unterricht zwar auch Defizite“, betont Jürgen Momma. „Einer Expertise von Außen aber schenken manche Eltern einfach mehr Beachtung.“ Vorallem, und das ist die große Hoffnung von Wolfgang Schmitz, „die Eltern merken, dass dieses Programm etwas ganz Besonderes ist. Es ist bundesweit einmalig.“

Anhand der Testergebnisse sollen die Schüler in den weiterführenden Schulen im Idealfall auch auf verschiedene sportliche Neigungsgruppen oder AGs verteilt werden, um eine angemessene Förderung und Bewegung zu gewährleisten. In der „Bewegten Schule“ sollen zudem die Grundlagen für das Sportabzeichen oder die Übungsleiter C-Lizenz vermittelt werden. Eine entsprechende Fortbildung der Lehrer seitens des KSB ist beabsichtigt.

Unterstützt wird das Projekt in der Stadt von der AOK, der Sparkasse und regionalen Zahnärzten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert