Düren - Stadtwerke Düren legen ein neues Programm auf

Stadtwerke Düren legen ein neues Programm auf

Von: han
Letzte Aktualisierung:
swd01-bu
Mit einem ökonomischen und ökologischen Programm wollen Geschäftsführer Heinrich Klocke (zweiter von rechts) und Vertriebsleiter Ingo Vosen (rechts) die Stadtwerke zu einem „Kompetenzzentrum für Energieeffizienz” ausbauen. Energiefragen beantworteten auf der Tagung die Referenten Harald Weber und Friedrich Seefeld (von links).

Düren. Mit einem Energieeffizienzprogramm reagieren die Dürener Stadtwerke auf die aktuellen Energiefragen. Auf einer Tagung in der Kulturfabrik Becker & Funk stellte das Unternehmen ein gebündeltes Angebot an Dienstleistungen zur sparsamen und effizienten Energienutzung vor.

Offerten, die sich an Großverbraucher ebenso richten wie an Privathaushalte. Zusätzliche Leistungen bieten die Stadtwerke für Industrie- und Geschäftskunden an. Dazu gehören die Übernahmen des Energiemanagements, die Erzeugung von Druckluft in den Produktions- und Verarbeitungsbetrieben sowie Energie Audits, die der Erfassung von Entwicklungstrends dienen oder Rückmeldungen über die Wirksamkeit eingeleiteter Maßnahmen geben. Die Ziele der SWD sind dabei klar definiert: Weg vom reinen Energieversorger, hin zum Energiedienstleiter. Von der traditionellen Energieberatung hin zum Kompetenzzentrum für Energieeffizienz.

Schon mit einer Vielzahl an Projekten habe das Unternehmen bewiesen, dass der bewusste Umgang mit Energie Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt entlasten kann. Aber gerade das gesteigerte Umweltbewusstsein, der damit verbundene sinkende Energieverbrauch, Pleiten und Insolvenzen durch die Wirtschafts- und Finanzkrise übten wirtschaftlichen Druck auf das Kerngeschäft der Energieversorger aus, führte Harald Weber, einer der Referenten der Tagung, aus. Die Folge sei ein abnehmendes Marktpotenzial für klassische Energielieferanten. Der „ökonomische Zwang” erfordere daher neue Geschäftsmodelle. Ein Weg, den die Stadtwerke gehen.

Sie wollen mit den Worten von Geschäftsführer Heinrich Klocke „zum lokaler Motor der Energieeffizienz” werden. „Wir haben den Anspruch, in Düren ein regionales Kompetenzzentrum für Energieeffizienz aufzubauen”, beschrieb Vertriebsleiter Ingo Vosen die Motivation der SWD, sich auf diesem Gebiet stärker zu engagieren.

So ist beispielsweise das Heizwärme- und Prozesswärmecontracting ein neues SWD-Angebot. Bei einem „Contracting” tragen die Stadtwerke für den Kunden das wirtschaftliche Risiko und übernehmen die Planung, Finanzierung und die Betriebsführung der Anlagen. Auch für den Privat- und Gewerbekunden bieten die Stadtwerke zukünftig unter dem Namen „Energiesparshop” ab Juli im Gebäude an der Arnoldsweiler Strasse ein Dienstleistungspaket an. Dazu zählen neben Energiesparberatung auch Thermografieangebote, die Ausstellung von Energieausweisen sowie ein Messgeräteverleih zur Überprüfung des Energieverbrauchs. Abgerundet wird das Programm durch eine Geräteberatung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert