Stadtkämmerer: 16 Bewerbungen sind eingegangen

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Düren. Trotz des politischen Hickhacks ist die Ausschreibung der mit einem Grundgehalt von 7152 Euro (B4) dotierten Stelle des Ersten Beigeordneten und Kämmerers der Stadt Düren auf große Resonanz gestoßen.

Bis zum Bewerbungsschluss – Stichtag war der 30. September – waren 16 Bewerbungen im Rathaus eingegangen. Das sind doppelt so viele wie vor acht Jahren, als Harald Sievers die Nachfolge von Johannes Geismann antrat. Das Personalamt wird nun prüfen, ob die Bewerbungen dem Anforderungsprofil entsprechen. Dann dürfen die Fraktionen die Unterlagen sichten.

Der Kämmerer wird wie bisher für das Hauptamt, das Amt für Finanzen und das Sozialamt zuständig sein, er soll aber auch Hauptgeschäftsführer einer noch zu gründen Gesellschaft für Struktur- und Stadtentwicklung werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert