Düren - Stadtfest bietet großes Programm und verkaufsoffenen Sonntag

Stadtfest bietet großes Programm und verkaufsoffenen Sonntag

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:

Düren. Drei Tage wird am kommenden Wochenende in der City gefeiert: Das 32. Stadtfest der IG City bestimmt das Stadtbild von Freitag bis Sonntag.

Erstmals gibt es Unterhaltung auf sechs Bühnen, denn der Rudolf-Schock- Platz am Haus der Stadt ist in das Geschehen mit einbezogen.

„Wir setzen bei der Musik und Unterhaltung in erster Linie auf hiesige Kräfte”, betont Rainer Guthausen. Der Vorsitzende der IG City: „So genannte Topacts kosten einen Haufen Geld. Dafür können wir Künstlern und Bands aus der Region ein Podium bieten.”

Das Dürener Stadtfest ist in den mehr als drei Jahrzehnten kontinuierlich gewachsen. In diesem Jahr hat die IG City 91 Zulassungen für Verkaufs- und Informationsstände ausgegeben. Auf den sechs Bühnen zwischen Annaplatz und Haus der Stadt treten mehr als 20 Bands auf. Dabei können sich die Verantwortlichen der IG City auf eine eingespielte und bewährte Organisation verlassen.

Im Schatten der Annakirche werden sich wieder die Partnerstädte präsentieren, in guter Nachbarschaft mit den Informationsständen von 36 karitativen Vereinen und sonstigen Gruppen.

Fester Bestandteil des Stadtfestes ist der Kindertrödelmarkt auf dem Schulhof der Peschschule. Durch die Einbeziehung des Hauses der Stadt in das Programm ergibt sich eine weitere Perspektive. Zwischen Stadtcenter und Rudolf-Schock-Platz etabliert sich ein reiner Büchertrödelmarkt. Das Haus der Stadt nutzt das Fest für einen Tag der offenen Tür, natürlich mit Darbietungen. Für Briefmarkenfreunde bietet die Post einen besonderen Service: einen Stadtfest- Sonderstempel.

Auf dem Marktplatz ist am Samstag den ganzen Tag etwas los. Der Wochenmarkt findet wie gewohnt statt. Und wenn Obst und Gemüse abgeräumt sind, wird in Windeseile umgebaut. Für die Einzelhändler von besonderer Bedeutung: der verkaufsoffene Sonntag. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte offen. Der Stadtfestbummel lässt sich nutzen um beispielsweise die Herbst- und Wintermoden zu studieren.

Wie immer zum Stadtfest ist die Innenstadt aus verkehrstechnischen Gründen gesperrt. Auch die Tiefgarage der Sparkasse unter dem Citykarree muss geschlossen bleiben. Neben den übrigen Parkhäusern ist zum Stadtfest allerdings die Tiefgarage der Kreisverwaltung an der Marienstraße geöffnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert