Stadt warnt vor „Kanalhaien”

Letzte Aktualisierung:

Düren. Immer wieder versuchen Firmen im Rahmen der Dichtheitsprüfung privater Abwasseranlagen Hauseigentümer auszunutzen, um Aufträge an der Haustüre oder übers Telefon zu ergattern.

Vor Haustürgeschäften hat die Stadt Düren schon mehrfach gewarnt. Aktuell sind „Kanalhaie” offenbar vor allem in Arnoldsweiler unterwegs, da dort die Überprüfung bis Ende 2013 erfolgen muss. Sie erklären, das Land NRW schreibe vor, dass jeder Hausbesitzer eine Dichtheitsprüfung vorweisen müsse - was sogar stimmt. Sie hätten eine Kamera dabei, um zu prüfen, wie es um den Kanal bestellt sei - zu einem absoluten Sonderpreis von 59 Euro. Bei diesem Schnäppchen sagt kaum ein Hauseigentümer nein. Es folgt die übliche Vorgehensweise. Die Firmen untersuchen den Kanal mit einer Videokamera. Sie behaupten dann, dass weitere Arbeiten notwendig seien. Später folgt noch ein Sanierungsvorschlag. Alles zu weit überteuerten Preisen.

Neu ist nach Angaben der Stadt die Methode, Dichtheitsprüfungen gezielt per Telefon anzubieten. Im Telefonat wird versichert, dass hierdurch keine Kosten entstehen. Es folgt ein Beratungsgespräch, an dessen Abschluss oftmals ein vermeintlich günstiges Angebot offeriert wird. Trifft man auf solche Firmen, so sollte man auf gar keinen Fall auf deren Angebote eingehen, ohne sich vorher eingehend informiert zu haben, rät die Stadt, die im Internet unter http://www.dueren.de/dichtheitspruefung informiert. Auch die Mitarbeiter der Stadtentwässerung (Telefon 02421/25-2667, 25-2663, oder 25-2683) beantworten Fragen.

Generell empfiehlt es sich, mehrere Angebote einzuholen, um Preise und Arbeitsweisen zu vergleichen. Grundsätzlich gilt, dass jeder Hausbesitzer mindestens ein Jahr vor Ablauf der Prüffrist von der Stadtentwässerung angeschrieben und zum Dichtheitsnachweis aufgefordert wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert