Stadt plant ein Vorkaufsrecht für Schrottimmobilien

Von: sj
Letzte Aktualisierung:

Düren. Eine Entwicklung gibt Grund zur Sorge: In der jüngsten Vergangenheit wurden in der Dürener Nordstadt sanierungsbedürftige Immobilien bei Zwangsversteigerungen gekauft und die Wohnungen an Transferleistungsbezieher vermietet. „Dabei wurde kein müder Euro in die Erneuerung investiert“, berichtete Baudezernent Paul Zündorf.

Mit der Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht im Stadtteil Nord-Düren, dem am Mittwoch der Haupt- und Finanzausschuss einstimmig grünes Licht gab, soll dies erschwert werden. Künftig soll die Stadt die Möglichkeit haben, Schrottimmobilien zu kaufen und quasi zu parken, bis ein solventer Käufer gefunden wird, der den Sanierungsstau beendet und die Gebäude modernisiert. Nach einer umfassenden Bestandsaufnahme vernachlässigter Immobilien sind elf Gebäude an der Alten Jülicher, Neuen Jülicher und der Johanniter Straße sowie der Karlstraße, Schulstraße und Josef-Schregel-Straße erfasst worden, für die die Satzung gelten soll.

Zur Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung könne die Stadt Flächen bezeichnen, an denen ihr ein Vorkaufsrecht an den Grundstücken zusteht. Die Stadt tritt dabei als Zwischenerwerber auf, der die Immobilien beispielsweise an städtische Immobilienunternehmen zum Einstandspreis weiterveräußert und somit eine Sanierung sicherstellt.

Grundlage der Strategie sein ein „Fordern und Fördern“, erläuterte Paul Zündorf. Für ausgewählte Sanierungsfälle mit offensichtlich starker Vernachlässigung könne die Stadt ein Instandsetzungs- und Modernisierungsgebot aussprechen. Flankierend sollen Eigentümer zur Sanierung aufgefordert und beraten werden, welche Fördermöglichkeiten es gibt. Derzeit stehen Mittel in Höhe von 200000 Euro zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert