Düren - Stadt Düren will Behelfsbrücke am Heerweg errichten

WirHier Freisteller

Stadt Düren will Behelfsbrücke am Heerweg errichten

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
15501948.jpg
Nachteinsatz für das THW: Helfer haben die ursprünglichen Brückenpfeiler mit etwa fünf Meter hohen Holzbalken ersetzt und waren dafür von 3 bis 10 Uhr am Sonntagmorgen im Einsatz. Foto: THW

Düren. Die nach dem Aufprall eines Schwertransporters einsturzgefährdete Heerweg-Brücke über die Bahnstrecke Düren-Jülich soll so schnell wie möglich mit einer einspurigen Behelfsbrücke mit separatem Rad- und Fußweg ersetzt werden.

Das betont Manfred Berger, Brückenbauexperte im Tiefbauamt der Stadt Düren. Zu einem Zeitplan kann sich der Bauingenieur allerdings nicht äußern. Der hängt vor allem von der Klärung der Schuldfrage für den Bahnunfall ab.

Mit der Behelfsbrücke soll die Zeit bis 2020 überbrückt werden, wenn der Arnoldsweiler Weg mit einer eigenen Stahlbetonbrücke über die Bahnstrecke an die neue Ostumgehung (B56n) angeschlossen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert