Düren - Stadt Düren verabschiedet VHS-Leiter Horst Bertram

Stadt Düren verabschiedet VHS-Leiter Horst Bertram

Letzte Aktualisierung:
Horst Bertram wurde vom VHS-Te
Horst Bertram wurde vom VHS-Team nach 33 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.

Düren. „Niemals geht man so ganz...” steht auf der Tasse, die das Team der städtischen Volkshochschule Düren Horst Bertram zum Abschied schenkte. Nach 33 Jahren Verbundenheit mit der VHS der Stadt Düren ist er in Rente gegangen, freut sich auf den großen Garten, der eines seiner Hobbys ist, und auf den Ruhestand mit seiner Frau.

Kreatives Kursangebot

In seiner Tätigkeit für die VHS waren Horst Bertrams kreative Kursangebote oft der Renner. Sein Kollege Stefan Kesting, der drei Monate nach Horst Bertram bei der VHS anfing, erinnert sich an „Menschenschlangen am Anmeldetag vom damaligen VHS-Standort Josef-Schregel-Straße 1 bis weit in die heutige Fußgängerzone.” 1989 richtete Bertram im Grüngürtel ein Kreativzentrum mit mehreren Werkstätten ein, das ebenfalls gut besucht war. „Damals konnte man für zehn Mark Materialgebühr sämtliche Kurse besuchen”, schwärmt er von diesen Zeiten.

Am 1. Januar 2009 wurde Horst Bertram, seit dem Ende seiner Probezeit stellvertretender Institutsleiter, die VHS-Leitung übertragen. Aus den letzten Jahren ist ihm besonders die Stadtführer-Aktion als ein Meilenstein in Erinnerung: Die VHS hat in einem intensiven Lehrgang mehrere Stadtführer ausgebildet, die mit unterschiedlichen Themen gebucht werden können. In dem Zusammenhang lobt er den Förderverein der VHS, der manches möglich macht, was ohne diese Unterstützung nicht machbar wäre.

Stefan Kesting plauderte beim Abschied „aus dem Nähkästchen” und beschwor amüsante Erinnerungen herauf. Ein Steckenpferd von Bertram war die Gestaltung der VHS-Programmhefte. 1998 versah er das Titelblatt mit einem selbst gezeichneten Comic, im Gartenteil waren vor rund 15 Jahren Fotos seiner Kinder inmitten von Stangenbohnen oder in der Schubkarre „eingebaut”. Ein großes Lob spendet Bertram dem VHS-Team: „Man kann das, was man bewegen will, nur schaffen mit einem guten Team.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert