Stadt beteiligt sich an Anti-Tihange-Klage

Letzte Aktualisierung:
13641446.jpg
Nach dem Kreis Düren beteiligt sich auch die Stadt Düren an der Anti-Tihange-Klage. Foto: Harald Krömer

Düren. Nach dem Kreis Düren tritt nun auch die Stadt Düren der Anti-Tihange-Klage der Städteregion Aachen bei und beteiligt sich mit einem Solidarbeitrag von 1000 Euro an dem juristischen Widerstand.

Das hat der Stadtrat mit den Stimmen der „Ampel“-Kolaition und der CDU beschlossen. Gegen eine Beteiligigung der Stadt sprach sich die AfD aus.

„Der AfD scheint es egal zu ein, dass die ganze Grenzregion massiv von den belgischen Atomkraftwerken Kraftwerke bedroht ist“, erklärt dazu die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Verena Schloemer.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert