St. Anna: Podium für talentierte Nachwuchsmusiker

Letzte Aktualisierung:

Düren. Die kleine Veranstaltungsreihe „Junge Künstler in St. Anna“ findet jährlich am zweiten Novemberwochenende statt. Der Förderverein für Kirchenmusik bietet dabei jungen, außerordentlich talentierten Nachwuchsmusikern ein Podium, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Junge Nachwuchsmusiker haben oft bereits einige Erfahrung in solistischen Auftritten und in kammermusikalischer Besetzung. Mit der Möglichkeit, sich mit einem Orchesterwerk zu präsentieren, schafft der Verein jedoch eine Besonderheit, die für viele Nachwuchs-künstler eine begehrte Herausforderung darstellt.

Beim Sonntagskonzert am 10. November um 16 Uhr in der Annakirche stehen unter dem Titel „Wenn der Töne Zauber walten“ Werke von Ludwig von Beethoven auf dem Programm.

Die in Düren bereits bekannte, erst 15 Jahre alte Pianistin Laida Hitay gastiert in diesem Jahr mit dem Klavierkonzert Nr. 3 in c-moll. Die junge Albanerin zählt zu den größten Klavierbegabungen ihres Heimatlandes. Seit 2008 wird sie in regelmäßigen Arbeitsphasen in Deutschland und Albanien von dem Langerweher Pianisten Heribert Koch auf internationale Wettbewerbe und Konzertauftritte vorbereitet. Nach ihrem vielbeachteten Orchesterdebut im Jahr 2010 gastiert sie nun zum zweiten Mal bei der Konzertreihe „Junge Künstler in St. Anna“.

Yvonne Nadine Hermanns, Jahrgang 1988, übernimmt die Solopartie bei der Romanze Nr. 2 in F-Dur für Violine und Orchester. Sie begann im Alter von vier Jahren Geigenunterricht zu nehmen und studierte klassische Violine am Conservatorium in Maastricht. Im Juni 2011 absolvierte sie dort den Bachelor of Music. Seit 2001 ist Yvonne Nadine Hermanns Mitglied mehrerer Kammerorchester der Musikschule der Stadt Aachen.

Dimitrios Zisimou, Jahrgang 1984, begann mit dem Klavierspiel zunächst als Autodidakt. Nach Aufnahme des Klavierunterrichts folgten bald erste Erfolge bei Jugendmusikwettbewerben und Auftritte im Rahmen internationaler Meisterkurse. Seit 2010 wird er ebenfalls von Heribert Koch ausgebildet und widmet sich neben dem Klavierspiel zunehmend auch der Komposition. Er übernimmt die Solopartie in der Chorfantasie in c-moll.

Großen Wert legen die Verantwortlichen des Fördervereines darüber hinaus auf die nachhaltige Einbindung von Kindern und Jugendlichen aus den eigenen Reihen. So werden auch in diesem Konzert die Kinder- und Jugendchöre von St. Anna sowie die Kinder der Vokalklassen der Südschule und der Martin-Luther-Schule bei der Darbietung der Chorfantasie beteiligt sein. Die Begleitung der Solisten und des Chors obliegt dem Dürener Kammerorchester. Die Moderation und Gesamtleitung liegt in den bewährten Händen von Kantor Hans-Josef Loevenich.

Der Eintritt kostet 15 beziehungsweise 10 Euro. Schüler und Studenten erhalten 50 Prozent Ermäßigung Kinder bis 12 Jahre sind frei. Karten und weitere Informationen sind erhältlich im Gemeindebüro St. Anna (Telefon 02421/38898-10) und bei Kantor Hans-Josef Loevenich (Telefon 0171/5242351).

Das als Auftakt geplante Orgelkonzert am Samstag, 9. November, mit der jungen Organistin Friederike Braun muss aus Krankheitsgründen kurzfristig abgesagt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert