Düren - St. Anna langfristig entwickeln: Neue Stiftung soll helfen

St. Anna langfristig entwickeln: Neue Stiftung soll helfen

Von: anik
Letzte Aktualisierung:
anna-stiftungbu
Der Vorstand der neu gegründeten Stiftung der Gemeinde St. Anna (v.l.): Franz Gröbel, Regionaldekan Hans-Otto von Danwitz, Rolf Lothmann und Andreas Lebender. Es fehlt Dr. Ulrich Flatten. Foto: Koizlik

Düren. Die Gemeinde St. Anna hat eine Stiftung gegründet: Ihr Ziel ist die nachhaltige und langfristig angelegte Entwicklung der Annakirche als Wallfahrts- und Pfarrkirche von überregionaler Bedeutung.

Im Rahmen der Stiftung engagieren sich als Vorstand: Regionaldekan Hans-Otto von Danwitz, Dr. Ulrich Flatten, Franz Gröbel, Andreas Lebender und Rolf Lothmann.

„Die Annakirche ist geistliche Heimat für Menschen aus der Stadt Düren und ihrer Umgebung”, sagt der Regionaldekan. Seit über 500 Jahren werde an diesem Ort das sogenannte Annahaupt verehrt. Die Erhaltung und ständige Weiterentwicklung der Annakirche soll durch die Stiftung unterstützt werden. Grundsätzlich werden zwar die laufenden Kosten durch Kirchensteuermittel bestritten, jedoch muss jede Gemeinde auch einen Eigenanteil aufbringen.

Konkret geht es zum Beispiel um eine bauliche Instandhaltung, die Erneuerung von Einrichtungsgegenständen und die Förderung kirchlicher und kultureller Aktivitäten.

Die Stiftung wurde mit einem Grundkapital von 50.000 Euro ausgestattet. Da das Stiftungsvermögen erhalten werden soll, kann der Stiftungszweck nur aus den Zinsen bestritten werden. Weitere Informationen können einem Faltblatt entnommen werden, das an den Schriftenständen der Annakirche ausliegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert