St.-Angela-Schule: Vorfreude auf die neue Mensa

Von: bel
Letzte Aktualisierung:

Düren. Nach den Herbstferien ist es soweit: Die Schülerinnen der Angela-Schule dürfen sich in der Mittagspause auf eine warme Mahlzeit freuen.

In ein paar Wochen können 1350 Schülerinnen und 100 Lehrerinnen und Lehrer unter drei Gerichten auswählen können.

Auf gesunde Ernährung wird geachtet. Auf dem Speiseplan stehen täglich ein Biosalatteller für 3 Euro sowie ein Vollkostmenü und ein vegetarisches Menü zu je 3,50 Euro. Während des ganzen Tages wird es ein Cafeteria-Angebot in der Schulmensa geben.

Wichtig war Schulleitung und Lehrpersonal, dass ihre Schülerinnen gesund ernährt werden, deshalb wird alles frisch vor Ort zubereitet. Fleisch wird tiefgefroren angeliefert.

Eine Mensarunde aus Schulleitung, Lehrerkollegium, Schülerinnen und Eltern bestimmt in Kooperation mit einem Caterer, was auf den Tisch kommt.

Schülerinnen und Lehrer können in Zukunft bis zu acht Wochen vorher im Internet zwischen den drei Gerichten wählen. Die Wahl muss bis zehn Tage vorher erfolgen. Abbestellungen können bis 9 Uhr vormittags am gleichen Tag erfolgen.

Für Schülerinnen und Lehrer ohne Internetanschluss steht in der Schule ein Bestellterminal bereit. Die Bezahlung erfolgt bargeldlos. Die Schülerinnen identifizieren sich bei der Essensausgabe mithilfe einer Chipkarte. Der Umbau der Küche wird rund 210.000 Euro verschlingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert