Springrock: Im Pfarrgarten rocken die Nachwuchsbands

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
Mit viel Begeisterung bei der
Mit viel Begeisterung bei der Arbeit: Christoph Postler (Mitte) und Fiona Fuchs sowie Tom Wichterich sind mit der Vorbereitung des Springrockfestivals am 17. März im Pfarrgarten in Nideggen beschäftigt. Foto: Schröder

Nideggen. Im Pfarrgarten wird gerockt: „Wir hoffen auf gutes Wetter”, bangt Christoph Postler, der Leiter der Mobilen Jugendarbeit im Kirchengemeindeverband Heimbach-Nideggen. „Dann wird die Premiere schon gelingen.” Denn erstmals wird am Samstag, 17. März, mit dem „Springrockfestival” ein Rockkonzert für die Jugend angeboten.

Bei gutem Wetter wird das Konzert als „Open-Air”-Konzert im Pfarrgarten gefeiert. Falls das Wetter nicht so recht mitspielen will wird ein großes Zelt aufgebaut.

Christoph Postler, seit etwas über einem Jahr in Nideggen tätig, hat bereits an seiner früheren Wirkungsstätte in Hellenthal bereits Erfahrungen mit Veranstaltungen dieser Art gesammelt. „Wir wollen Jugendliche erreichen, die wir bisher noch nicht erreicht haben und Werbung für die Jugendarbeit machen”, nennt Postler die Intention für das Rockkonzert, das in Kooperation mit der Polizeiwache Kreuzau und dem Nideggener Bezirksbeamten veranstaltet wird.

Ehrenamtliche Helfer

Tatkräftige Hilfe erhält Postler von ehrenamtlichen Helfern wie Fiona Fuchs (16), die den Kindertreff in Nideggen betreut und auch Flyer und Plakat für das Konzert entworfen hat. Ein Vorbereitungstreffen mit den Bands und den ehrenamtlichen Helfern hat bereits stattgefunden. Das Konzert im Pfarrgarten unterhalb der Burg beginnt am 17. März um 18 Uhr. Bereits eine Viertelstunde vorher wird die Bürgermeisterin Margit Göckemeier die Veranstaltung eröffnen. Über teilweise schon bestehende Kontakte sowie über Anfragen konnten für das Springrockfestival einige Bands gewonnen werden.

„Two of a kind” aus Ginnick wird Eigenkompositionen vorstellen, aus Nideggen kommt die Band „Second Choice” und die Akteure der Band „The Backyard Band” sind im Nideggener Stadtteil Rath zuhause. Mit von der Partie ist auch „Another Plain”, die Schulband der Anne-Frank-Gesamtschule in Düren-Mariaweiler. Für Speisen und Getränke wird gesorgt. Aber Alkohol ist tabu beim Rock im Pfarrgarten. Eintrittskarten zum Preis von drei Euro gibt es an der Abendkasse.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert