Spontane Einweihungsfeier am Wirteltor-Gymnasium

Letzte Aktualisierung:
mensabild
Spontan trafen sich Schüler und Lehrer des Gymnasiums am Wirteltor zur Einweihungsfeier der neuen Mensa „Unter den Stelzen”.

Düren. „Es ist geschafft!” Sichtlich erleichtert freute sich Wilhelm Gödde, Schulleiter des Gymnasiums am Wirteltor (GaW), darüber, dass er mit Eltern und Schülern im Beisein von Bürgermeister Paul Larue noch vor Beginn der Sommerferien die Schulmensa einweihen konnte, mit deren Planung vor zwei Jahren begonnen wurde.

Damals hatte man die Idee, unter dem Stelzenbau im Zentrum des Schulgeländes eine Mensa einzurichten, die jetzt zum größten Teil fertiggestellt ist und sich hell und freundlich präsentiert. „So ganz fertig sind wir noch nicht”, sagte Gödde bei der spontanen Einweihungsfeier der rund 700.000 Euro teuren Maßnahme. Baubedarf besteht noch bei der Außenhaut und der Lüftungsanlage.

„Aber zum ersten Mal haben hier heute hundert Jungs und Mädchen gegessen!” Dass die Jugendlichen die Mensa und die Übermittagsbetreuung gut annehmen, ist die vordringliche Sorge des Schulleiters. Deshalb wird viel dafür getan. Die Schüler helfen bei der künstlerischen Gestaltung des Eingangsbereiches mit.

Bei einem Ideenwettbewerb zur Namensgebung gewann ein Deutsch-Leistungskurs mit dem Vorschlag „Unter den Stelzen”. Das AG-Programm im neuen Raum für die Schüler wird ausgeweitet mit Musik-AGs und einem in der Mensa ausgestrahlten Radioprogramm. Dort gibt es auch reichlich Anschlüsse für Laptops.

Auch die Eltern waren in die Planung und Realisierung der Mensa involviert. Gödde bedankte sich bei Schulpflegschaft und Förderverein für das Engagement. Ein weiterer Dank galt den Pionieren unter den Mensa-Planern vom Burgau-Gymnasium, das als erstes Gymnasium in Düren eine Mensa einrichtete und dem GaW mit Rat und Tat zur Seite stand.

„Das beweist, dass die Schulen gute Beziehungen untereinander pflegen und sich helfen, wenn es darauf ankommt”, lobte Larue. „Schule hat sich sehr gewandelt”, fuhr er fort. „Dafür muss die Stadt die Voraussetzungen schaffen.”

Die Schüler feierten ihre neue Mensa „Unter den Stelzen” mit Musik und Theaterstücken, bei denen Ölsardine und Pellkartoffel endlich mal selber zu Wort kamen und ein geheimnisvoller Mörder gesucht wurde, der während des anschließenden gemeinsamen Essens enttarnt werden konnte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert