Niederzier/Merzenich - Sponsored Walk: 11.000 Euro werden erwartet

Sponsored Walk: 11.000 Euro werden erwartet

Letzte Aktualisierung:
Koordinatorin Irmgard Fiergoll
Koordinatorin Irmgard Fiergolla mit gut gelaunten Wanderern.

Niederzier/Merzenich. Voll besetzte Straßen in Niederzier, Hambach und Umgebung - das gibt es alle zwei Jahre nur einmal: Dann veranstaltet die Gesamtschule Niederzier/ Merzenich ihren traditionellen Sponsored Walk.

Auch in diesem Jahr trafen sich wieder über 1100 Schüler mit ihren Tutoren und zahlreichen Helfern, um sich kurz nach dem Tag der deutschen Einheit auf die gemeinsame Wanderung zu begeben.

Die Schüler hatten die Möglichkeit, entweder zehn oder 15 Kilometer für einen guten Zweck zu wandern. Für die absolvierte Strecke hatten die Schüler Sponsoren geworben, die pro Kilometer einen vorher festgesetzten Betrag spendeten. Leider beeinträchtigten einige kurze Schauer einen perfekten Wandertag „Die Schüler haben aber tapfer durchgehalten”, sagt Christiane Jeß, die an einem Streckenposten mehrere durchnässte Wanderer für die letzten Kilometer motiviert hatte. So waren nach knapp vier Stunden alle Teilnehmer wohlbehalten im Schulgebäude angekommen.

Die Koordinatorinnen Irmgard Fiergolla, Stefanie Esser und Astrid Kretzer freuten sich darüber, dass zahlreiche Eltern, der Bezirkspolizist von Niederzier und Mitarbeiter des Roten Kreuzes für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten.

Nach dem Lauf hatten die Schüler Gelegenheit, sich in der Aula in Niederzier über zahlreiche soziale Projekte zu informieren. Dabei lud das Body- und Grips-Mobil des Roten Kreuzes dazu ein, mit Bewegungsspielen und Infoboxen den Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und Gesundheit zu entdecken. „Bedanken möchten wir uns auch bei der Dürener Kreisbahn, die Busse für An- und Abfahrt gesponsert hat”, freut sich Abteilungsleiterin Maria Willms.

Wie bei jedem Sponsored Walk wird auch in diesem Jahr der Erlös wieder an drei Projekte vergeben. Ein Teil geht an die Jugendarbeit des Roten Kreuzes, ein weiteres Drittel an die Organisation „Frauen helfen Frauen”. „Außerdem werden wir im Jahrgang 8 ein Projekt zur Gewaltprävention an der Schule implementieren”, erklärt Irmgard Fiergolla.

Mit ihrem Team hofft sie wieder auf ein gutes Spendenergebnis: „Wir können von über 11.000 Euro ausgehen”, erwartet Irmgard Fiergolla nach ersten Schätzungen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert