Düren - Spiel, Sport und Spaß im Jugendzeltlager

Spiel, Sport und Spaß im Jugendzeltlager

Letzte Aktualisierung:
10562930.jpg
Klompe Ferienspiele Foto: Manuel Schindler

Düren. Bereits seit 40 Jahren veranstaltet die Karnevalsgesellschaft „Lengeschdörpe Klompe“ in den Niederauer Rurauen ihr alljährliches Jugendzeltlager und wieder haben jüngst über 160 große und kleine Teilnehmer den Weg dorthin gefunden.

Wie immer stand der Freitagabend beim „Rurbierfest“ erst Mitglieder und Besuchern offen. Ab Samstagmittag übernahmen dann die Kinder und Jugendlichen den Zeltplatz. Zunächst wurde zum ersten Mal das Signal zum Sammeln vor dem großen Versorgungszelt abgespielt. Die Lagerleitung lag in den bewährten Händen von Sarah Kuck und Anika Anton.

Eine engagierte Gruppe der Betreuer hatte bereits im Vorfeld interessante Spiele vorbereitet. Unter anderem wurde eine Vereinsrallye organisiert – mit großem Engagement der Ortsvereine. Bei den Stationen wurden Workshops in den einzelnen Sportarten wie Fußball, Tennis, Tischtennis und Schach durchgeführt. Auch wurde das Grundwissen über Musikinstrumente oder die Geschichte der Schützenvereine vermittelt. Trotz des extrem heißen Wetters standen Spiel und Spaß im Vordergrund und dank der kräftigen Hilfe der Feuerwehr Lendersdorf waren „Wasserspiele“ die bevorzugte Spielart.

Über die Zeltlagertage verteilt hatte man noch selbst gemachte Zuckerwatte und Popcorn im Angebot. Eine Hüpfburg gehörte ebenfalls zum Programm. Am Abend hatte jede Gruppe Gelegenheit, Stockbrot und Würstchen zuzubereiten. Die für den Sonntagabend geplante Nachtwanderung ließen die Verantwortlichen vorsichtshalber ausfallen, da vom deutschen Wetterdienst unwetterartige Regenfälle prognostiziert wurden.

Für den Notfall wurden entsprechende Vorkehrungen getroffen. Das große Unwetter blieb aber aus, so dass dann doch noch eine Mini-Wanderung durchgeführt werden konnte. Die Vorbereitungen für die am Montagabend vorgesehene Mini- und Maxi-Playback-Show erforderte jede Menge Zeit und Organisationstalent. Jede Gruppe hatte einen Programmpunkt vorbereitet. Bei diesem jährlichen Höhepunkt des Zeltlagers am letzten Abend werden der Kreativität keine Grenze gesetzt, und so waren auch einige Beiträge wieder eine Strapaze für die Lachmuskeln.

Am Dienstagmorgen wurden die Kinder und Jugendlichen dann von der Lagerleitung verabschiedet – bis zum kommenden Zeltlager.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert