„Spiel ohne Grenzen”: Niederzier misst sich mit Partnergemeinden

Letzte Aktualisierung:

Vieux Condé/Niederzier. Zum vierten Mal seit 1994 haben sich die Gemeinde Niederzier und ihre Partnerorte Bleicherode und Vieux Condé beim „Spiel ohne Grenzen” im freundschaftlichen Wettkampf gemessen. Vertreter aus den drei Gemeinden waren dazu im nordfranzösischen Vieux Condé zusammengekommen.

Nach 1994, 1996 und 2000 dauerte es immerhin zwölf Jahre bis zur vierten Auflage des „Spiels ohne Grenzen”. Der Turnverein 1885 Huchem-Stammeln hatte es unter der Leitung seines Vorsitzenden Jean Gregor Maxrath übernommen, die Veranstaltung mit den Freunden aus Vieux Condé zu organisieren und aufleben zu lassen.

Bereits am Vorabend reisten 40 Gäste aus Bleicherode in Niederzier an. Die Tennisabteilung des TV 1885 Huchem-Stammeln hatte es übernommen, die Gäste im Clubheim zu versorgen. Aus Niederzier nahmen 45 Teilnehmer an dem Vergleich teil. Die Mannschaft setzte sich aus Mitgliedern des Turnverein 1885 Huchem-Stammeln, DJK Hambach, SW Huchem-Stammeln sowie Ratsvertretern zusammen.

Bürgermeister Serge van der Hoven begrüßte die Gäste aus Bleicherode und Niederzier. Danach ging es an die Wettkämpfe. Leider war der Wettergott den Teilnehmern nicht gerade hold, die französischen Freunde hatten vor Ort für Alternativen gesorgt, sodass die Wettkämpfe mit einigen Abstrichen durchgeführt werden konnten.

Am Ende hieß es: Bleicherode 215 Punkte; Niederzier 200 Punkte; Vieux Condé 185 Punkte. Allen Teilnehmern aus den drei Gemeinden war klar: „Das fünfte ,Spiel ohne Grenzen muss folgen!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert