Spaziergänger findet einen toten Säugling

Von: Stephan Johnen
Letzte Aktualisierung:
10309475.jpg
Polizisten haben am Freitagmittag den Bereich rund um den Fundort nach Spuren durchkämmt.

Hoven. Einsatztrupps der Polizei haben am Freitagmittag das Gelände rund um den Hovener Sportplatz an der Mühlhovener Straße durchkämmt. Am Vortag hatte ein Spaziergänger nachmittags an der Uferböschung der Rur in der Nähe des Sportplatzes einen toten Säugling gefunden.

Nach Auskunft der Staatsanwalt hat das Polizeipräsidium Aachen eine Mordkommission eingerichtet und die Ermittlungen aufgenommen. Dazu gehörte auch die Spurensicherung rund um den Fundort.

Bislang ist der Leichnam nicht identifiziert, die Polizei bittet um Hinweise zur möglichen Identität des Säuglings und zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Fundortes unter Telefon 02421/ 9498023.

Details zum Aussehen des Säuglings, zur Frage der Kleidung und zum genauen Zeitpunkt des Auffindens möchte die Staatsanwaltschaft aus „ermittlungstaktischen Gründen“ nicht nennen, sagte Staatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts auf Anfrage unserer Zeitung. Keine Antwort gab es auch auf die Frage, ob der Säugling beispielsweise in eine Decke gewickelt war, ob er gut sichtbar abgelegt oder an der Uferböschung versteckt wurde.

Der Leichnam wurde am Donnerstagabend im Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Köln obduziert. „Die exakte Todeszeit und die Todesursache sind weiterhin unklar“, sagte Katja Schlenkermann-Pitts. Es seien weitere rechtsmedizinische Untersuchungen in Auftrag gegeben worden, mit einem Ergebnis sei „Mitte/Ende kommender Woche“ zu rechnen“.

Eine Fremdeinwirkung könne weder bestätigt noch ausgeschlossen werden. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte die Staatsanwältin. Die Frage, wie alt der Säugling war, könne derzeit ebenfalls nicht beantwortet werden. Auch dazu sei eine weitere Untersuchung in Auftrag gegeben worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert