Spatenstich im Neubaugebiet am Hansgraben

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
Neubaugebiet am Ortsrand von A
Neubaugebiet am Ortsrand von Arnoldsweiler: Zum Spaten griff Bezirksausschussvorsitzender Hermann-Josef Geuenich, assistiert von (von links) Stefan Weschke, Hubertine Krumpen, Karl-Albert Eßer und Projektentwickler Georg Laven. Foto: Schröder

Arnoldsweiler. Von Politik und Verwaltung wurde das Neubaugebiet am Hansgraben schon vor drei Jahren auf den Weg gebracht. Jetzt kam der Spaten zum Einsatz.

„In sechs Wochen ist die Baustraße fertig, dann beginnt die Erschließung”, kündigte Projektentwickler Georg Laven an. Nach seinen Angaben sind rund 40 Prozent der entstehenden 18 Parzellen schon reserviert.

Rascher Ausbau

Der rasche Ausbau des Baugebietes um die Riccarda-Huch-Straße am westlichen Ortsrand habe bereits bestätigt, dass in Arnoldsweiler ein Bedarf an Grundstücken für Ein- bis Zweifamilienhäuser besteht, begründeten die Christdemokraten Karl-Albert Eßer, Hermann-Josef Geuenich und Stefan Weschke die Aktivitäten zur Ausweisung des Baugebietes am südlichen Ortsrand.

„Dieses Gebiet soll sich harmonisch in das Ortsbild einpassen”, umschreibt Stefan Weschke, Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses, die Festlegung auf eineinhalbgeschossige Bauweise.

Das Neubaugebiet in der Verlängerung des Hansgrabens weist 14 Parzellen westlich und vier östlich dieser Straße auf. „Eine spätere Ausdehnung dieses Gebietes nach Süden ist nicht auszuschließen”, sieht Karl-Albert Eßer Möglichkeiten der Erschließung.

Bezirksausschussvorsitzender Hermann-Josef Geuenich sieht die Vorteile des Neubaugebietes unter anderem in der Infrastruktur: Nahe am S-Bahn-Anschluss Merzenich, nahe an der Autobahn-Auffahrt und stadtnah. Dazu naturnah, denn nach Osten wird das Baugebiet von einer 6000 Quadratmeter große Ausgleichsfläche begrenzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert