Düren - Spaten und Fahrradketten: Ausstellung in Dürener Stadtwerke

Spaten und Fahrradketten: Ausstellung in Dürener Stadtwerke

Von: Fred Schröder
Letzte Aktualisierung:
8108197.jpg
Die Eheleute Lilo und Detlef Freiberger (Zweite und Dritter von links) stellen bis zum 10. September im SWD-Hauptgebäude aus. SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke (links) eröffnete die Ausstellung. Foto: Schröder

Düren. „Vor uns ist kein Material sicher“. Freimütig gibt Lilo Freiberger zu, dass sie und ihr Mann Detlef aus alledem, was andere wegwerfen, Kunstobjekte machen. Dabei fahren die Hobby-Künstler doppelgleisig.

Detlef Freiberger, von Berufs wegen dem Metall zugewandt, weiß Spaten und Fahrradketten oder alte Dachrinnen zu Objekten zu verwandeln, während seine Frau „alles macht, was mit Papier und Pappe zu tun hat“. Bis zum 10. September zeigt das Ehepaar Freiberger aus Birkesdorf im Foyer des Hauptgebäudes der Dürener Stadtwerke an der Arnoldsweilerstraße seine Werke.

In der zweiten Wechselausstellung der SWD sind kraftvolle Skulpturen und idyllische Landschaften nebeneinander zu sehen. Wellpappe oder Trittschallschutz, für Lilo Freiberger sind sie die Grundlagen für Ölbilder. „Papier und Wellpappe – das passt zur Papierstadt Düren“, stellte SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke zur Ausstellungseröffnung fest. „Wenn man etwas findet, was einem Spaß macht und den Fähigkeiten entspricht, dann kann sich jeder künstlerisch betätigen“, sagt Detlef Freiberger. Er fand nach einem Arbeitsunfall zur Kunst. „Und die ist nie langweilig“, fügt Ehefrau Lilo hinzu. „Sie ist im Gegenteil vielfältig und erfüllend“.

Die SWD wollen mit den Wechselausstellungen in ihrem Foyer neben den Aktivitäten bei den Jazztagen, Comedy-Abenden sowie Unterstützung des Leopold-Hoesch-Museums auch regionale Künstler fördern. „Die nächsten Ausstellungen sind schon gesichert“, kündigt Heinrich Klocke an. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert