Spaß und Spannung zum Abschluss der Jugendkulturwoche

Von: mh
Letzte Aktualisierung:
8598271.jpg
Die jungen Talente genossen ihre Auftritte vor einem großen Publikum. Foto: Marie Hanrath

Düren. Mit einer gelungenen Veranstaltung ging die ereignisreiche zweite Dürener Jugendkulturwoche, die unter dem Motto ,,Action Week Deluxe“ stand, zu Ende. Möglich machte diese Reihe von Angeboten an Jugendliche die gute Planung und Kooperation der Veranstalter.

Die Mobile Jugendarbeit Düren, das Stadt-Jugendamt Düren und die Dürener Jugendfreizeitheime.

Teilnahme kostenlos

Mit der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Düren konnten alle Jugendlichen im Alter von 14 bis 25 Jahren, die aus verschiedensten Sozialbereichen der Stadt kamen, an den Angeboten kostenfrei teilnehmen. Ob Skaten, Fußballturniere, Breakdance, Volleyball oder Zumba, für jeden war etwas dabei und auch die Veranstaltungsorte variierten.

Die Abschlussveranstaltung am Samstag lockte besonders viele junge Menschen an. Den Beginn machte hier ein Streetsoccer-Turnier, das bei den Jugendlichen beste Stimmung auslöste. Es traten fünf kleinere Mannschaften in drei Spielen gegeneinander an. Als Sieger konnten sich dann schlussendlich das fußballerfahrene Trio mit Yasin Isildak, Korab Mehmedi und Giuseppe Sortino durchsetzen.

Der Höhepunkt des Tages war der anschließende Talentwettbewerb. Sechs Bewerber aus den Bereichen Hip-Hop, Tanz einzeln und in der Gruppe, Breakdance, Rap und Gesang warteten voller Spannung auf ihren Auftritt. Die Moderatorin der Veranstaltung, Simone Schneider von der Mobilen Jugendarbeit, zeigte sich ganz begeistert von den jungen Talenten: „Endlich haben die Jungendlichen hier einmal die Möglichkeit zu zeigen, wie begabt sie eigentlich sind.“

Die Jury des Wettbewerbes setzte sich zusammen aus dem Musiker und Ehrenamtler Marco Finster, Stefanie Keimer vom Stadtjugendring, Sabine Mazierzinski von den Jugendfreizeitheimen und Breakdancer Bibo Ismail.

Die Sieger

Als Sieger ging hier Tim Schmitz aus dem Rennen und sicherte sich 150 Euro Siegerprämie mit seiner besonders ausgefeilten, detailreichen Choreogeaphie zu einem Hip-Hop Medley.

Den zweiten Platz und somit 100 Euro Preisgeld konnten sich die Mädchen der Hip-Hop Gruppe ,,CompanyKids“ sichern. Ein Breakdanceduo, bestehend aus Fred Krutsch und Maik Ruff, erreichte mit einer ebenfalls sehr guten Leistung den dritten Platz und damit 50 Euro Preisgeld.

Nach der Aufregung des Wettbewerbes ließen viele der Jugendlichen die aufregende „Action-Woche“ gemeinsam während dem anschließenden Auftritt der Coverband „Bullfrocks“ entspannt ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert