Sparda-Bank steigert Geschäftsvolumen

Von: sps
Letzte Aktualisierung:

Düren. Erneut gewachsen ist im Jahr 2015 die Sparda-Bank-Filiale in Düren. Das Geschäftsvolumen wurde um mehr als zwölf Millionen auf 282,5 Millionen Euro gesteigert.

Bei den Kundeneinlagen legte die Sparda-Bank Düren um vier Millionen auf über 168 Millionen Euro zu und der Kreditbestand wurde um acht auf 114 Millionen Euro ausgebaut.

Wie schon im Jahr zuvor verzeichnete die Sparda-Bank Düren eine starke Nachfrage nach Baufinanzierungen. Das Baufinanzierungsvolumen in Düren wurde um 8,23 Prozent auf 110 Millionen Euro gesteigert. Zu der Filiale in der Kreisstadt kamen 2015 rund 400 neue Giro-Kunden, so dass die Filiale jetzt 14.061 Kunden betreut.

Auch die Steigerung der Einlagen um vier Millionen Euro wird in der Filialleitung als besonderer Vertrauensbeweis gesehen. Während sich wegen der niedrigen Zinsen die Sicht-, Termin- und Spareinlagen eher rückläufig entwickelten, wurde vermehrt in Fonds investiert.

Eine klare Absage erteilte Filialleiter Carsten Züll der Vision, die Bank könne aus der realen Welt entschwinden und ganz auf die digitale setzen. „Wir investieren in unsere Filialen und auch in die Mitarbeiter“, versicherte der Filialleiter und sagte auch zu, weiter Förderer der sozialen und kulturellen Institutionen vor Ort und des Ehrenamtes zu bleiben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert