Berg - Soziale Kontakte im Alter stärken: Treffen im Pfarrhaus

Soziale Kontakte im Alter stärken: Treffen im Pfarrhaus

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11557036.jpg
Zu einem gemütlichen Frühstück trafen sich anlässlich des 20. Bestehens des Seniorentreffs die Mitglieder in der Begegnungsstätte in Berg. Foto: Gudrun Klinkhammer

Berg. Was wäre der Mensch und die Gesellschaft ohne soziale Kontakte, ohne Netzwerk? Die Senioren, die sich einmal pro Monat in Berg für drei Stunden zu einem Seniorentreff zusammenfinden, wissen es. Auf die Frage, was ihnen diese Zusammenkunft bedeuten, sagen sie wie aus der Pistole geschossen „Alles!“. Seit exakt 20 Jahren finden die Treffen unter der Federführung von Leane Meisenberg und Christa Fischbach statt.

Meisenberg: „Früher gab es bereits einen Seniorentreff im Dorf.“ Doch irgendwann wurden die Mitglieder zu alt, um die Zusammenkünfte selbst zu organisieren. Im Pfarrgemeinderat fanden sich Helfer, die die Notwendigkeit derartiger Veranstaltungen erkannten und sie auf neue Füße stellten. Zu den helfenden Gründungsmitgliedern gehörten auch Schwester Friederika und Anita Becker.

Meisenberg: „Vor 20 Jahren kamen um die 22 Senioren, heute sind es im Schnitt zwölf, davon sind sechs von Anfang an dabei.“ Die 80-jährige Gertrud Lauscher lobt den Zusammenhalt und die Freundschaft in der Gruppe, die sich auf das gesamte Dorfleben überträgt. Mathilda Gilles und Anna Elsig sind mit jeweils 92 Jahren die ältesten Mitglieder der Runde.

Die beiden agilen und rüstigen Damen freuen sich, wie die anderen Teilnehmer ebenfalls, jedes Mal wieder auf das gemeinsame Singen, die Freundlichkeit und die menschliche Nähe, die sie während des Seniorentreffs erfahren und die das Leben so lebenswert macht.

Willkommen ist jeder, der 60 Jahre alt ist und in Berg oder Thuir lebt. Treffpunkt ist jeweils jeder dritte Dienstag im Monat zwischen 15 und 18 Uhr im Pfarrhaus in Berg in der Kirchstraße. Dann wird geklönt, gebastelt und auch immer wieder gesungen. Zudem werden Ausflüge in die Region organisiert, an denen auch gehbehinderte Menschen teilnehmen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert