Düren - „Soul of Dance”: Der letzte Vorhang fällt

„Soul of Dance”: Der letzte Vorhang fällt

Letzte Aktualisierung:
bundingerbikd
Für spektakuläre Choreographien ist die Benefiz-Veranstaltung „The Soul of Dance” bekannt. Am Samstag, dem 2. Mai, hebt sich im Dürener Haus der Stadt zum letzten Mal der Vorhang für Organisatorin Petra Budinger und ihre Tänzer.

Düren. Der Countdown läuft: „The Soul of Dance 2009 - Die Seele des Tanzes ein letztes Mal in Düren”. Es sind nur noch etwas über zwei Monate: Am 2. Mai ist es zum letzten Mal wieder soweit. Dann werden im Dürener Haus der Stadt abermals viele Künstler aus ganz Deutschland auf dem Dürener Theaterboden stehen. Es sind die besten Tänzerinnen und Tänzer, Weltmeister, Europameister und Deutsche Meister der jeweiligen Kategorien.

Hier nun ein kleiner Einblick, wer in diesem Jahr die Benefizgala, die von der Dürenerin Petra Budinger organisiert wird, unterstützen wird. Mit dabei bereits zum fünften Mal: die Formation Ragazzi von Trainer und Choreograph Sven Seewald aus Limburg. Die Ragazzi sind Weltmeister, Europameister und Deutsche Meister im Showdance der Formationen.

Mit dabei auch die Tänzerin Anne Jung. Die Erfolgsliste der 26-Jährigen ist zu lang, um auf jeden einzelnen Sieg hinzuweisen. Allein in der rhythmischen Sportgymnastik, die Hauptdisziplin der Sportlerin, belegte sie unzählige erste Plätze und startete bei den Olympischen Spielen in Atlanta. Zahlreiche Deutsche Meistertitel und viele Starts bei Europa- und Weltmeisterschaften säumen zudem den sportlichen Weg der jungen Frau.

Bei der Weltmeisterschaft im Showdance tanzten sich die 18-jährigen Laura Fritz und Rouven Pabst aus Limburg auf den Thron. Sie gewannen beeindruckend den Weltmeistertitel im Duo der Adults im Showdance. Zudem gelang Laura Fritz ein weiterer Sprung aufs Treppchen: Platz drei auf der Weltmeisterschaft im Solo.

Dies sind nur wenige Ausblicke auf die Aktiven der Benefizgala am 2. Mai. Insgesamt kann sich das Dürener Publikum auf über 40 Choreographien während der dreistündigen Tanzgala freuen. Auch mit dabei: die Times Out Jazzdance Company, die Solistinnen Nina Göntgen & Adele Haab, aus Berlin das Rollstuhltanzpaar Andrea Dumbeck und Stefan Volkmann, die Breakdance Gruppe „STR8” aus Aachen u.v.m.

Petra Budinger hofft in diesem Jahr wieder auf viele Privatspenden die, wie in den vergangenen Jahren, auf das Spendenkonto eingezahlt werden. Budinger: „Die Dürener haben Herz, vielleicht ist ja auch für die Menschen wichtig zu wissen, dass das Geld in der Region bleibt! Denn hier gibt es leider auch so viele schwer kranke Kinder. Und da spendet man doch schon mal gerne den einen oder anderen Euro.”

Karten für die öffentliche Generalprobe und die Gala (beide am 2. Mai) gibt es an der Theaterkasse Düren (Tel.: 02421 - 25 13 17) und im Bürgerbüro am Markt.

Das Spendenkonto: Sparkasse Düren; BLZ: 395 501 10; Konto: 533 16 32; Kennwort Benefizgala/Budinger

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert