Software-Problem bei der Stadt: Briefwahlanträge kommen nicht an

Letzte Aktualisierung:

Düren. Wegen eines technischen Problems in der Wahlsoftware sind die Online-Anträge auf Ausstellung von Briefwahlunterlagen bei der Stadt Düren vom 1. bis 9. August nicht registriert worden und konnten daher auch nicht bearbeitet werden.

Zwar haben sich laut Ute Rieger, Leiterin des Briefwahlbüros, viele Antragsteller zwischenzeitlich gemeldet und neue Unterlagen beantragt, das Wahlamt bittet jedoch diejenigen Online-Antragsteller, die noch keine Briefwahlunterlagen bekommen haben, sich telefonisch unter 02421/25-2031, per E-Mail unter briefwahl@dueren.de oder persönlich im Bürgerbüro, Abteilung Briefwahl, am Markt 2, zu melden.

Das Bürgerbüro ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 7.30 bis 13 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Das Softwareproblem ist mittlerweile behoben, alle seit dem 10. August gestellten Online-Anträge sind eingegangen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert