„Sigi“ Horrmann über Götz George: „Ein wunderbarer Mensch“

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
12450231.jpg
Wilfried „Sigi“ Hormann als Komparse beim Tatort-Dreh in den 80er Jahren in Duisburg – im Gespräch mit Götz George in der unverwechselbaren Schimmi-Jacke und Regisseur Hajo Gies. Foto: Franz Bock

Niederzier. „Götz George war ein toller Freund und ein wunderbarer Mensch.“ Die Nachricht vom überraschenden Tod des renommierten deutschen Schauspielers hat auch den in Niederzier wohnenden Buchautor und Journalisten Wilfried „Sigi“ Horrmann tief bewegt. Hormann kannte den Schimanski-Darsteller seit den frühen 80er Jahren.

„Nach einem Theaterauftritt in Düren traf ich in im damaligen Hotel Germania“, erinnert sich Horrmann. Ein Interview wollte ihm der Schauspieler damals zwar nicht geben. Bei Bier und Wein aber kamen sich die Männer trotzdem schnell näher. George gab dem damals in Scheidung lebenden Dürener ein paar Lebenstipps („Augen zu und durch“) mit auf den Weg.

Komparse im Tatort

Und Götz George lud ihn ein, als Komparse beim nächsten Schimanski-Tatort mitzuwirken. Und so fuhr „Sigi“ Horrmann Wochen später nach Duisburg und mimte beim Dreh zum Tatort „Kuscheltiere“ einen Reporter, der „Schimmi“ nach ersten Erkenntnissen befragte.

Weitere Komparsenrollen im Tatort „Zweierlei Blut“ und im Kinofilm „Zahn um Zahn“ folgten. Und zwischen Götz George und „Sigi“ Horrmann entstand so etwas wie eine Männerfreundschaft. „Wir sind in den vergangenen 30 Jahren immer in Kontakt geblieben, haben uns immer zum Geburtstag und zu Weihnachten geschrieben“, berichtet der Buchautor. „Den letzten Brief bekam ich im vergangenen Dezember.“

Horrmann, der das Wochenende in Sylt verbracht hatte, erfuhr erst Montagmorgen aus den Frühnachrichten vom Tod des Schauspielers. „Ich muss gestehen, ich hatte Tränen in den Augen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert