Düren - SG Düren 99 und GFC Düren 09: Fusion steht bevor

SG Düren 99 und GFC Düren 09: Fusion steht bevor

Von: Bruno Elberfeld
Letzte Aktualisierung:
sport-trainer-bild
Die Vorsitzenden der SG Düren 99, Dr. Josef Schäfer (r.), und Henner Schmidt, Vorsitzender des GFC Düren 09 (2.v.l.), beantworteten vom Vorstandstisch aus Fragen zur Fusion der beiden Traditionsclubs. Foto: bel

Düren. Das Interesse der Mitglieder der SG Düren 1899 und des GFC Düren 09 war überraschend groß, mussten doch vor Beginn der Veranstaltung in den Saal des Stadtpark-Restaurants weitere Stühle angeschleppt werden.

Wie es vor vielen Verschmelzungen so ist, eine kleine, aber amüsante „Hängepartie” gab es dann doch.

Bis in die Reihen der Vorstände beider Vereine war die Nachricht vorgedrungen, dass die Mitglieder des GFC eine halbe Stunde später eingeladen worden seien. Nach Ablauf der halben Stunde konnte ein GFC-Mitglied beweisen, dass die Mitglieder beider Vereine zur exakt derselben Uhrzeit eingeladen waren. Ein Missverständnis, das auf die folgende Veranstaltung keinen Einfluss hatte.

Der Ablauf

Ziel der Zusammenkunft war es, die Mitglieder beider Dürener Traditionsvereine zu informieren, wie die angestrebte Fusion zwischen Düren 99 und dem GFC vonstatten gehen soll. Hauptreferent des Abends, der Dürener Notar Dr. Christian Kesseler, erläuterte den zeitlichen Ablauf der Verschmelzung und die rechtlich notwendigen Schritte.

Die Fusion sei besonders für den GFC Düren notwendig geworden, so urteilte Henner Schmidt, weil der schwierige Gang in die Insolvenz den Verein stark gebeutelt habe. Außerdem, so fügte Schmidt hinzu, sei in der Vergangenheit schon die Zusammenarbeit zwischen den beiden Vereinen wegen der „sozial-räumlichen Nähe” recht gut gewesen. „Meine Damen und Herren”, stellte Schmidt klar, „das ist keine Fusion der Vorstände, sondern eine Fusion der Mitglieder.”

Notar Kesseler erläuterte den Gästen den Verschmelzungsvertrag und die wichtigsten Punkte der neuen Satzung. Ausschlaggebend sei die Abstimmung der Mitgliederversammlungen. Vorstände könnten Vorschläge machen, der Souverän der Entscheidungen aber seien die Mitgliederversammlungen, stellte Kesseler fest.

In den nächsten Wochen werden der Fusionsvertrag und die zugehörige Satzung für jedes Mitglied zur Einsicht ausliegen. Orte und Uhrzeiten werden in den nächsten Einladungen beigefügt. Ein besonderer Service ist die Veröffentlichung der Schriften im Internet, für Jedermann zugänglich. Hier können dann auch per E-Mail Fragen gestellt und beantwortet werden, was natürlich eine Nachfrage vor Ort bei den Verantwortlichen nicht ausschließe.

Kesseler beantwortete mithilfe der Vorsitzenden Dr. Josef Schäfer, Düren 99, und Henner Schmidt, GFC Düren, teils kritische Fragen zu Mitgliedsbeiträgen sowie dem Verbleib des Vermögens beider Partner. „Wir lösen hier keinen Verein auf”, legte Kesseler dar, „sondern wir verschmelzen beide Vereine zu einem.”

Der Name des neuen Vereins soll „Sportgemeinschaft GFC Düren 99” lauten. Dieser Verein ist in allen Dingen der Rechtsnachfolger der alten Vereine. Die Mitglieder werden somit automatisch Mitglieder des neuen Zusammenschlusses. Der Zustimmungsbeschluss der Mitgliederversammlungen soll am 30. April erfolgen.

Gegen die Fusion votierte an diesem Info-Abend kein Anwesender. Entscheidungen werden ja später getroffen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert