Serie von Brandstiftungen aufgeklärt

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren/Merzenich. Die Polizei hat eine Serie von Brandstiftungen geklärt. Die Ermittlungen gegen mehrere Tatverdächtige dauern derzeit weiter an.

In den vergangenen Wochen hatten sich in Düren-Grüngürtel sowie in Merzenich nächtliche Brände gehäuft, bei denen zum Teil erheblicher Schaden verursacht worden war.

In diesem Zusammenhang war es im Bereich der Merzenicher Schule innerhalb von wenigen Tagen zu insgesamt drei Bränden gekommen. Auch erheblicher Gebäudeschaden, vermutet wird eine fünfstellige Schadenssumme, war durch einen vorsätzlich gelegten Brand auch an einer Kindertagesstätte im Dürener Grüngürtel entstanden.

Menschen waren bislang nicht verletzt worden. Doch bevor Schlimmeres passierte, konnte die Polizei am Donnerstag vor Ostern einen 24-jährigen Tatverdächtigen aus Merzenich festnehmen. Der inzwischen geständige Beschuldigte war seinen Angaben zufolge selbst bei der Verursachung von sechs Bränden tatkräftig zu Werke gegangen.

Allerdings haben sich mittlerweile Hinweise auf weitere beteiligte Personen ergeben. Die strafrechtlichen Ermittlungen gegen diese Personen im Alter von 20 bis 23 Jahren, die ebenfalls an der Verursachung der Brände beteiligt gewesen sein könnten, sind derzeit noch nicht abgeschlossen. Hier stehen die Ergebnisse noch aus.

Als Motiv benannte der Tatverdächtige übermäßigen Alkoholkonsum und Langeweile.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert