Sensationsfunde sollen in Düren bleiben

Von: cl
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die CDU begrüßt den Vorstoß der SPD, die sensationellen Funde eines jungsteinzeitlichen Dorfs in Düren zu erhalten.

„Es wäre zu schade, wenn unsere Funde in irgendeinem Museum zur Jungsteinzeit ohne regionale Anbindung zu den Menschen in der Nähe des Fundortes ausgestellt würden”, sagt der stellvertretende Parteivorsitzende Thomas Floßdorf.

„Es stellt sich überhaupt die Frage, ob die Einzigartigkeit der Funde mit Gräberfeld und Besonderheiten des jungsteinzeitlichen Dorfes nicht geradezu eine Ausstellung vor Ort in Düren fordern”, sagt Vizefraktionschef Hermann Josef Geuenich. Beide teilen die Einschätzung der SPD, dass diese Funde zu einem Anziehungspunkt für die Stadt Düren werden könnten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert