Seniorin bestohlen: Falscher Stadtwerker unterwegs

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Um mehrere Hundert Euro betrogen: Mit der Vorstellung, er sei ein Mitarbeiter der Stadtwerke Düren, erschwindelte sich am Donnerstagmittag ein bisher unbekannter Mann das Vertrauen einer 87-jährigen Seniorin.

Gegen 12 Uhr klingelte der mit einem Klemmbrett ausgestattete Trickdieb an der Haustür der Frau in der Straße "Bleiberg".

Die Dame ließ den Mann ins Haus. Dort drückte er schlicht mehrfach die Toilettenspülung und verlangte dann 200 Euro für seine scheinbar geleistete Überprüfung.

Als die Frau die geforderte Summe zusammentrug, nutzte der Dieb die Gelegenheit, um weitere Geldscheine zu klauen.

Eine von der Polizei sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb bisher ohne Erfolg.

Der Mann wird als schlank und sportlich beschrieben, soll 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Auffallend war sein sehr braunes Gesicht.

Er trug eine Kappe und einen dunkelgrauen Overall. Vermutlich handelt es sich um einen Deutschen, da der Mann eine akzentfreie Aussprache hatte.

Wer den Gesuchten gesehen hat oder kennt und der Polizei Tipps zu seiner Identifizierung geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02421/949-6425 zu melden.

Darüber hinaus warnt die Polizei erneut davor, fremde Personen ins Haus oder die Wohnung zu lassen. Die Behörden raten: Lassen Sie sich bei angeblichen Vertretern von Behörden oder Institutionen den Ausweis zeigen. Rufen Sie nach Möglichkeit Verwandte, Nachbarn oder die Polizei hinzu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert