Niederzier - Senioren-Ensemble „Herbstzeitlose“ liefert gelungenes Kabarett

Senioren-Ensemble „Herbstzeitlose“ liefert gelungenes Kabarett

Von: hp
Letzte Aktualisierung:
7442440.jpg
Situationskomik mit einfachen Requisiten: Das Ensemble um Regisseurin Eva-Maria Gaul hat auch den Alltag im Krankenhaus humorvoll betrachtet. Foto: Hartmut Prüss

Niederzier. Die Zeiten, in denen das Senioren-Kabarett „Herbstzeitlose“ der Wohnanlage Sophienhof in Niederzier als „Geheimtipp“ gehandelt wurden, sind vorbei. Das Ensemble um Regisseurin Eva-Maria Gaul ist längst etabliert und stark nachgefragt.

Bei der Premiere zum neuen Programm war der große Saal bereits vor Beginn besetzt. Ein Jahr lang haben die zwölf Aktiven an ihrer neue Inszenierung gearbeitet und die eigenen Wortbeiträge mit bekannten musikalischen Beiträgen abwechslungsreich garniert.

Die Vorlagen für die herrlichen Texte des sechsten Programms lieferte der ganz normale Alltag. Und das Motto der Aufführung „Me witt su alt wie en Koh un liert emme noch dozo“ zog sich wie ein roter Faden durch die Aufführung, bei der Marlene Lange humorvoll die verschiedenen Themen anmoderierte.

Dabei kam die Aktualität nicht zu kurz, wie die Abhöraffäre der US-Geheimdienste ebenso deutlich machte wie die Geschehnisse um den zurückgetretenen Limburger Bischof. Auch Lösungsvorschläge hatten die Kabarettisten parat. So empfahlen sie als neuen Wirkungskreis für den Würdenträger mit dem Hang zum Luxus eine karge Klosterzelle in Maria Laach oder die Nachbarzelle von Uli Hoeneß im Gefängnis Landshut. Ideen für Sketche lieferte das eigene Umfeld wie Arztbesuche, Geschwindigkeitsprobleme mit dem Rollstuhl oder der Ehealltag zu Hause und beim Autofahren.

Am Ende gab es für die Mitwirkenden Eva-Maria Gaul (Texte, Musik und Regie), Heike Bock, Anne Gawohl, Josef Hälker, Marlene Lange, Erika Lembke, Liesel Lenzen, Marianne Nipps, Marianne Ostler, Margot Schnitzler, Elly Voshege, Christel Weber, und Katharina Gaul (Soufleuse), lang anhaltenden Applaus, stehende Ovationen und von der Chefin des Hauses, Gerda Graf, bunte Blumensträuße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert