Sekundarschule: „Alle Schüler müssen aufgenommen werden”

Letzte Aktualisierung:

Kreuzau/Nideggen. Das Verwaltungsgericht in Aachen hat entschieden: „Die Sekundarschule Kreuzau-Nideggen muss alle Schüler aufnehmen.” Die Anträge der Eltern hatten damit Erfolg.

Schon Ende vergangener Woche waren die Bezirksregierung Köln und Vertreter der beiden Kommunen nach einem Gespräch davon ausgegangen, dass die Klagen der Eltern Erfolg haben werden und die Bezirksregierung dann eine weitere Klasse genehmigen wird.

Damit können auch die 19 bislang abgelehnten Kinder einen Platz an der Sekundarschule finden. Die Aufnahmeanträge waren mit der Begründung abgelehnt worden, die Aufnahmekapazität sei erschöpft.

Die 9. Kammer des Verwaltungsgerichts Aachen hat offen gelassen, ob die Kriterien für die Ablehnungen richtig angewendet wurden. Sie hat laut Pressesprecher Markus Lehmler vielmehr darauf abgestellt, dass die Sekundarschule aufgrund der Bescheide der Bezirksregierung Köln derzeit sogar als siebenzügige Schule genehmigt sei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert