„Sechs Richtige” im Kreis Düren getippt

Letzte Aktualisierung:

Münster/Kreis Düren. Nur noch die Superzahl hat gefehlt: Ein Lottospieler aus dem Kreis Düren hat zu Pfingsten „Sechs Richtige” erzielt.

Dies teilte am Dienstag die Westdeutsche Lotterie mit Sitz in Münster mit. Ein weiterer „Sechser” wurde in Baden-Württemberg getippt. Die genaue Gewinnquote des Kreisdürener Lottospielers liegt bei 1213361,20 Euro.

Bei der Ziehung am Samstag wurde der Jackpot allerdings nicht geknackt, er ist mittlerweile auf 18 Millionen Euro angestiegen und damit laut Westlotto die bislang höchste Gewinnsumme von „6 aus 49” in diesem Jahr.

Der Gewinner aus dem Kreis Düren hatte seinen Spielschein am 14. Mai ausgefüllt und abgegeben. Es handelte sich um einen sogenannten Normalschein mit zwölf Lotto-Reihen, „Spiel 77” und „Super 6” für die Mittwochs- und Samstagsziehungen bis einschließlich zum 26. Mai. In der ersten Reihe befanden sich mit den Zahlen 12, 13, 19, 39, 43 und 49 die „Sechs Richtigen”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert