Sebastianus-Schützen überzeugen auch auf der Bühne

Von: kin
Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Dass die St.-Sebastianus-Schützen aus Langerwehe begeisterte Schauspieler mit viel komödiantischem Talent sind, ist längst kein Geheimnis mehr.

Seit 40 Jahren gibt es in der Töpfergemeinde anlässlich des Sebastianusfestes im Januar auch zwei Theateraufführungen, am kommenden Wochenende steht in der Kulturhalle das Stück „Kreuzfahrt im Schweinestall“ auf dem Programm.

Landwirt Jupp Speckmann hat den Hauptpreis bei der Schützentombola gewonnen: eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer. Nur leider ist Jupp hochgradig wasserscheu, dafür aber faul und ziemlich trinkfest. Jupp traut sich nicht aufs Meer und schickt seinen besten Freund auf Kreuzfahrt.

Für die Dauer der Reise versteckt er sich auf seinem eigenen Bauernhof. Damit er nicht auffliegt, verkleidet Jupp sich als Frau und gibt sich als seine eigene Schwester Judith aus. Das Chaos beginnt. Vor allem, weil Dorfpolizist Bernd ein Auge auf Judith geworfen hat und ihr nachstellt.

Schon seit Monaten proben Spielleiterin Jutta Schäfer und die Schauspieler Hannes und Uschi Nieveler, Christel und Willibert Dick, Rita Salentin, Markus Leben, Hedwig Stolz, Sandra Johnen, Holger Plate und Alice Bauer für ihre beiden Aufführungen im Rahmen des Sebastianusfestes. Wie immer haben sie die Theatervorlage von Casten Lögering leicht abgewandelt und jede Menge Langerweher Lokalkolorit eingebaut.

Klar, dass sie mit dem munteren Verwirrspiel um Bauer Jupp einen „gefährlichen Angriff“ auf die Lachmuskeln des Publikums in der Kulturhalle starten wollen.

Besonders aufregend wird das Theaterstück sicherlich für Hauptdarsteller Hannes Nieveler, der den Bauern Jupp spielt, und seine Frau Uschi, die auf der Bühne in die Rolle einer neugierigen Tratschtante schlüpft. Die beiden sind nämlich das amtierende Königspaar der Langerweher St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft und werden genau wie Prinz Eric Filusch und Schülerprinzessin Julia Simons beim Sebastianusfest besonders gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert