Nideggen - Schwertransporter legt den Rückwärtsgang an

Schwertransporter legt den Rückwärtsgang an

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
scwertransporter
Festgefahren hatte sich Freitagmorgen ein Schwertransporter in den beiden letzten engen Kurven vor dem Nideggener Stadtteil Brück. Mit Hilfe der Polizei gelang es ihm, rückwärts in einen Parkstreifen entlang der Landstraße zu fahren.

Nideggen. Festgefahren hatte sich Freitagmorgen ein Schwertransporter in den beiden letzten engen Kurven vor dem Nideggener Stadtteil Brück. Mit Hilfe der Polizei gelang es ihm, rückwärts in einen Parkstreifen entlang der Landstraße zu fahren.

Der 26 Meter lange, 3,80 Meter breite und 53 Tonnen schwere Transporter war auf dem Weg von Baunatal in das Gewerbegebiet im Simmerather Ortsteil Rollesbroich. Geladen hatte er ein Ofenteil für einen Betrieb.

Nachdem der Fahrer stundenlang auf dem Parkstreifen unterhalb Nideggens hatte ausharren müssen, durfte er am Freitagabend seine Fahrt fortsetzen - rückwärts nach Nideggen hoch. Gut eine Stunde benötigte der Fahrer mithilfe eines Kollegen, um das Gefährt auf der kurvenreichen Strecke bis zur Kreuzung an der Tankstelle in Nideggen zu bugsieren. Für diese Zeit musste die Landstraße zwischen Nideggen und Brück gesperrt werden.

Ab Nideggen durfte der Fahrer sein 53 Tonnen schweres Gefährt vorwärts fahren: Über Kreuzau, Niederau, Lendersdorf, Birgel die B399 entlang nach Lammersdorf und Rollesbroich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert